Riß
Vor dem Riß stehen, Vor den Riß treten: für einen entstandenen Schaden die Verantwortung tragen, dafür aufkommen, eigentlich: wie tapfere Männer vor den Riß traten, den der Feind in die Stadtmauer geschlagen hatte, und, sich für andere bloßstellend, den entstandenen Schaden wiedergutzumachen und weiteren Gefahren vorzubeugen suchten. Das Bild findet sich öfters in Luthers Bibelübersetzung, z.B. Ez 22,30: »Ich suchte unter ihnen, ob jemand sich eine Mauer machte und wider den Riß stünde gegen mir für das Land, daß ich's nicht verderbete; aber ich fand keinen«; ebd. 13,5 heißt es von den falschen Propheten: »Sie treten nicht vor die Lücken und stehen nicht im Streit am Tage des Herrn«; ferner Ps 106,23: »Und er sprach, er wollte sie vertilgen, wo nicht Mose, sein Auserwählter, den Riß aufgehalten hätte«. Im 18. Jahrhundert tritt dafür die Wendung ›In die Bresche treten‹ ein, Bresche; doch findet sich ›Für den Riß stehen‹, für den Schaden aufkommen, Hilfe bringen, noch in den Mundarten, z.B. obersächsisch.
   Es gibt mir einen Riß: ich erschrecke, von dem reißenden Gefühl der Nervenerregung abgeleitet; besonders österreichisch üblich.
   Einen Riß im Kopf haben: nicht recht bei Verstand sein; ›hirnrissig‹; vgl. französisch ›avoir le timbre fêlé‹ (einen Riß in der Glocke haben); vgl. auch das französische Sprichwort ›Un pot fêlé dure plus qu'un neuf‹: einen Topf mit einem Sprung ist dauerhafter als ein neuer.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Riß — Die Riß südlich von Biberach an der RißVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Riß — Riß, rechter Nebenfluß der Isar im Bezirk Schwaz des tyroler Kreises Innsbruck, kommt vom Grabenkahr u. durchfließt ein enges, wildes Thal (ebenfalls die Riß genannt); dasselbe ist Besitz des Herzogs von Sachsen Koburg Gotha, welcher hier sein… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Riß — Riß, 1) die Handlung des Reißens od. Zerreißens; 2) die dadurch entstandene Öffnung od. Trennung; 3) fehlerhafte Striche, welche beim Radiren auf der Kupferplatte entstanden sind; 4) schräger Einschnitt in das Leder, in welchem die Naht gemacht… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Riß — Riß, s. Bauriß, Bauplan (s.d.) …   Lexikon der gesamten Technik

  • Riß — Riß, die Zeichnung eines zu fertigenden Gegenstandes in verjüngtem Maßstabe, hauptsächlich bei Gebäuden, für welche der R. nach der Ansicht von oben, von der Seite (Aufriß) und im Durchschnitte (Profil) gegeben wird …   Herders Conversations-Lexikon

  • Riß — Sm std. (9. Jh.), mhd. riz, ahd. riz, mndd. rete, mndl. rete Stammwort. Verbalabstraktum zu reißen, das außerdem noch die alte Bedeutung von reißen bewahrt, nämlich schreiben, zeichnen (eigentlich ritzen ), besonders in Wörtern wie Grundriß,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Riß — The Riß is a small river in Baden Württemberg, south western Germany, right tributary of the Danube. Its source is in Upper Swabia, between Bad Waldsee and Bad Schussenried. It flows north, through Biberach an der Riß. The Riß flows into the… …   Wikipedia

  • Riß — 47° 59′ 16″ N 9° 44′ 09″ E / 47.9878, 9.73583 …   Wikipédia en Français

  • Riß — Rịß   die, rechter Nebenfluss der Donau in Oberschwaben, Baden Württemberg, 53 km lang, entspringt nordwestlich von Bad Waldsee, mündet südwestlich von Ulm.   Nach der Riß ist die Rißeiszeit benannt, die vorletzte (Mittelpleistozän) und… …   Universal-Lexikon

  • Riß — Rißm 1.Beute,Erlös.⇨reißen6.Österrseitdem19.Jh. 2.BekanntschaftsanknüpfungmiteinemMädchen.Vgl⇨aufreißen.Österr1900ff. 3.pl=Hiebe,Prügel.DieHautreißt,wennmansiekräftigschlägt.Seitdem18.Jh. 4.pl=Späße,Streiche,Witze.Gehörtzu»⇨Witzereißen«.1840ff. 5 …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”