Rückzug
Zum Rückzug blasen: den Kampf aufgeben, auch: die Jagd beenden; ursprünglich durch ein Signal die versprengten Soldaten sammeln, um weitere Verluste zu vermeiden. Die Wendung wird heute in übertragenem Sinne auch auf andere Lebensbereiche angewendet und z.B. auf die Politik bezogen.
   Die folgenden Redensarten stammen ebenfalls aus dem militärischen Sprachgebrauch: Den (geordneten) Rückzug antreten (müssen): dem Feind weichen und eroberte Gebiete aufgeben, sich planmäßig in sicherere Stellungen begeben; den Rückzug sichern (decken): den Gegner ablenken und von Angriffen abhalten; jemandem den Rückzug abschneiden: ihm zuvorkommen, seine Flucht vereiteln und: Den Rückzug des Gegners erzwingen: ihn zur Umkehr bewegen. Alle diese Wendungen aus der Soldatensprache können heute in übertragener Bedeutung auf das Verhalten einzelner, ganzer Gruppen, Parteien, Völker, auf Wirtschaft und Politik bezogen werden.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rückzug — Rückzug, 1) bei Zug u. Strichvögeln das Zurückkommen derselben aus wärmeren Gegenden; 2) jede Bewegung einer Truppe, durch welche sich dieselbe vom Feinde entfernt. Der R. geschieht nach einer förmlich verlorenen od. abgebrochenen Schlacht, od.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rückzug — Rückzug, rückgängige Bewegung einer Truppe vor dem Feinde, erfolgt nach unmittelbarer Berührung mit dem Feind, um sich der Übermacht desselben zu entziehen, entweder freiwillig oder durch den Gegner erzwungen. Der freiwillige R. kann mit Ordnung… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Rückzug — ↑Privatismus, ↑Regression, ↑Retirade, ↑Retraite …   Das große Fremdwörterbuch

  • Rückzug — Widerrufung; Gegenerklärung; Abbestellung; Widerruf; Retirade; Abdankung; Ausscheiden; Amtsaufgabe; Abdikation; Abgang; Rücktritt; …   Universal-Lexikon

  • Rückzug — Napoleon auf dem Rückzug von Moskau (Historiengemälde) …   Deutsch Wikipedia

  • Rückzug — Rụ̈ck·zug der; 1 das Verlassen eines Gebiets, in dem gekämpft wird (besonders während der Gegner angreift) <ein geordneter, überstürzter Rückzug; den Rückzug antreten, befehlen; auf dem Rückzug sein; jemandem den Rückzug abschneiden> || K …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Rückzug — 1. Ein guter Rückzug ist besser als ein schlechter Vorgang. Die Italiener scheinen anderer Ansicht zu sein: E più vergognoso ad un Capitano il ritirarsi con acquisto che l avvanzarsi con perdita. (Pazzaglia, 44.) 2. Ein Rückzug ist keine Flucht.… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Rückzug — Abzug, Rückmarsch, Truppenabzug; (veraltet): Retirade; (Militär): Absetzbewegung; (Militär veraltet): Retraite. * * * Rückzug,der:1.〈Aufgabeeinermilitär.Position〉Räumung;auch⇨Abzug(1)–2.denR.antreten:⇨zurückziehen(II,2) Rückzug… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Rückzug — der Rückzug, ü e (Aufbaustufe) das Zurückkehren einer Armee zum Ausgangspunkt Synonyme: Abzug, Rückmarsch Beispiel: Der General hat den Befehl zum Rückzug gegeben …   Extremes Deutsch

  • Rückzug — Rückzugm denRückzugantreten=denAbortaufsuchen.Scherzhaftfür»sichzurückziehen«.1920ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”