Schildkröte
Die Schildkröte gilt als ein Symbol der Ausdauer, Genügsamkeit, Langsamkeit, Schwerfälligkeit, Gelassenheit, Verschlossenheit, der Armut, Zufriedenheit, Niedrigkeit, Einsamkeit, Klugheit etc.
   Sie erscheint als Bildzeichen für Geheimnis, für Mutterschaft, als Abbild des Himmelsgewölbes, als Sinnbild von Haus und Häuslichkeit. (›Das eigene Haus ist das beste‹, ›My home my castle‹). Die Schildkröte will keinen Streit, darum trägt sie ihr Haus auf dem Rücken! Sie gilt auch als Ausdruck der Bedürfnislosigkeit: ›Omnia mea mecum porto‹ (›Ich trage all mein Hab und Gut mit mir herum‹).
   Der schützende Panzer der Schildkröte ist ein Symbol der Geborgenheit. Die römischen Soldaten hatten beim Angriff die Gewohnheit, ihre Schilde über sich zu halten und sich so wie eine Schildkröte zu schützen. Der kriegstechnische Ausdruck für diese Formation war ›testudo‹ = Schildkröte.
   Vor allem ist Gelassenheit eine Schildkrötentugend. Eine griechische Redensart bringt dies zum Ausdruck: ›sich so wenig stören lassen, wie sich eine Schildkröte von Mücken stören läßt‹. Dies bringt noch ein Holzschnitt des 17. Jahrhunderts zum Ausdruck.
   Das Sprichwort ›Eile mit Weile‹ (›Festina lente‹)
war ein Lieblingsthema der Emblematik des 16. und 17. Jahrhunderts Es wird immer wieder durch die Schildkröte illustriert, häufig in binärem Gegensatz zu Flügeln oder geflügelten Wesen oder Gegenständen.
   ›Immer langsam voran‹ (›paulatim, paulatim‹, ›Gemach, gemach!‹). Wenn etwas besonders unwahrscheinlich ist, gebrauchten die Griechen das Wort ›Eher fliegt eine Schildkröte‹.
   ›Eine Schildkröte mit dem Pegasus vergleichen‹, d.h. das Unähnlichste; hier das Langsamste mit dem Schnellsten. Ähnlich ›Einer Schildkröte mit dem Pferde nachsetzen‹ betreffen allgemein die Anwendung ungeeigneter Mittel.
   Ätiologische Erzählungen berichten davon, daß die Schildkröte ihren abgeflachten Panzer von einem mißglückten Flugversuch hat. In nicht wenigen weitverbreiteten Tiererzählungen wird der Schildkröte das Fliegen als Hochmut ausgelegt. Die fliegende Schildkröte ist ein Emblem-Bild für Unmöglichkeit.
   Die Schildkröte spielt in zahlreichen Mythen Afrikas, Asiens und Amerikas eine Rolle.
   Das Märchen von Hase und Igel (Kinder und Hausmärchen der Brüder Grimm 187) wird bei vielen Völkern als Wettlauf zwischen Hase und Schildkröte geschildert, wobei die langsame Schildkröte über den schnellen Hasen siegt. So auch noch in der Fabel von La Fontaine. Von etwas sehr Unwahrscheinlichem sagt man: ›Die Schildkröte wird eher einen Hasen erlaufen‹, vgl. niederländisch ›De schildpad zou eerder den haas voorbij loopen‹.
   Ein Lehrgedicht aus dem 17. Jahrhundert schildert den Parnaß, den Berg der Götter. Auf seinem Gipfel rasten Schwäne, die ohne große Mühe dort hinaufgeflogen waren. Mitten auf dem Weg sieht man eine Schildkröte. Auch sie wird den Gipfel erreichen und die Schwäne einholen.
• O. KELLER: Die Schildkröte im Altertum (Prag 1889); E. SCHNEEWEIß: Artikel ›Schildkröte‹, in: Hochdeutsch VII, Spalte 1071-1075; S. NADOLNY: Die Entdeckung der Langsamkeit (München 1987); R. SÜSS und M. MALTER: Vom Mythos der Schildkröte (Dortmund 1991).}
Sich so wenig stören lassen wie eine Schildkröte von Mücken. Holzschnitt, 17. Jahrhundert: Gelassenheit als Schildkrötentugend. Aus: Rudolf Süss und Margarete Malter: Vom Mythos der Schildkröte. Das Urtier als Glücksbringer, Dortmund 1991, S. 51.
Eher fliegt eine Schildkröte. Holzschnitt, 17. Jahrhundert: Die Enten und die Schildkröte. Aus: R. Süss und M. Malter, S. 120.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schildkröte — Schildkröte, 1) eine Art der chirurgischen Binden; 2) Kriegsmaschine, s. Testudo …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schildkröte — (Testudo), s. Kriegsmaschinen, S. 672 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schildkröte — Schildkröte, das bekannte vierfüßige Thier, von zwei harten, dicken Schalen, Padden, gleich Schilden bedeckt, zwischen welchen sein Kopf, der Schwanz und die Füße hervorgehen, doch so, daß es diese Glieder auch unter die Schale zurückziehen kann …   Damen Conversations Lexikon

  • Schildkröte — Dieser Artikel befasst sich mit der Tiergruppe Schildkröten. Weiteres siehe Schildkröte (Begriffsklärung). Schildkröten Europäische Sumpfschildkröte (Emys orbicularis …   Deutsch Wikipedia

  • Schildkröte — 1. Die Schildkröte will keinen Streit, darum trägt sie ihr Haus auf dem Rücken. Wer keinen Streit will, bleibe zu Hause für sich. 2. Eine Schildkröte erschrickt nicht, wenn man ihr auch auf den Rücken tritt. Von dem, der zu Schutz und Trutz… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Schildkröte — Schild|krö|te [ ʃɪltkrø:tə], die; , n: Reptil, das besonders in den Tropen und Subtropen lebt, sich schwerfällig bewegt und einen Panzer hat, in den es Kopf und Beine einziehen kann: Schildkröten können sehr alt werden; diese Schildkröten legen… …   Universal-Lexikon

  • Schildkröte — Schild: Die gemeingerm. Bezeichnung der alten Schutzwaffe (mhd. schilt, ahd. scilt, got. skildus, engl. shield, schwed. sköld) gehört im Sinne von »Abgespaltenes« zu der idg. Wurzel *‹s›kel »schneiden, zerspalten, aufreißen«, vgl. z. B. aisl.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Schildkröte — Schịld·krö·te die; ein Tier, das im Wasser und auf dem Land lebt und dessen Körper mit einem harten Panzer bedeckt ist. Die Schildkröte kann ihre Beine und ihren Kopf bei Gefahr ganz unter diesen Panzer ziehen || K : Schildkrötensuppe || K:… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Schildkröte — die Schildkröte, n (Grundstufe) ein Tier mit einem Bauch und Rückenpanzer, das im Wasser oder auf dem Land lebt und sich nur langsam bewegt Beispiel: Die Schildkröten leben teils auf dem Lande, teils im Wasser …   Extremes Deutsch

  • Schildkröte — Schildkrötef halbkugeligeBodenlampeaufeinerVerkehrsinsel.WegenderFormähnlichkeit.1960(?)ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”