Schlitten
Unter den Schlitten kommen: in elende Verhältnisse geraten, herunterkommen, in schlechter Gesellschaft sein und den sittlichen Halt verlieren. Die Redensart kann aber auch nur bedeuten: ins Hintertreffen geraten, in Nachteil versetzt werden. Die Wendung ›A öss ondern Schlitten g'kumm‹ bezieht sich in Böhmen- Friedland besonders auf das Geschäft und den Charakter. Die Redensart ›unter den Schlitten kommen‹ ist bereits im ›Rollwagenbüchlein‹ (111) vorgebildet: »sein Herz fuhr ihm auf dem Schlitten« (= war übermütig). Befindet es sich auf dem Schlitten, kann es natürlich leicht durch einen Unfall darunter fallen.
   Im Schlesischen heißt die Redensart ›hinter den Schlitten kommen‹: in einem Geschäft, einer Angelegenheit übervorteilt werden und deshalb zurückbleiben. Ähnlich in Leipzig: ›von der Pritsche fallen‹, Amt und Stellung verlieren, anderwärts sagt man dafür auch: ›Unter die Räder kommen‹ ( Rad) und, unter die Räder kommen'.
   Die westfälische Redensart ›de Sliye vom Iyse hewwen‹ bedeutet: sein Ziel erreicht haben, sein Vermögen in Sicherheit wissen, vgl. ›Sein Schäfchen im trockenen haben‹, Schaf.
   Mit jemandem Schlitten fahren: ihn grob, rücksichtslos behandeln, ihn gehörig zurechtweisen. Küpper meint, daß sich die junge Redensart auf das Rodeln beziehe, bei dem ein Mitfahrer keine Rücksichtnahme erwarten kann. Vgl. ›Jemandem den Kopf waschen‹, ›Jemandem den Marsch blasen‹.
   Scherzhaft sagt man: Der Hund fährt Schlitten, wenn er auf seinem Hinterteil rutscht, das ihn juckt. Die Schwaben kennen einen humorvollen Vergleich: ›Er fährt Schlitten wie die Bettelleute, mit dem Hintern übers Bett na‹.
   Jemand muß vom Schlitten gehen: jemand muß aus einer Mannschaft, Partei, Gruppe ausscheiden.
• D.R. MOSER: Maskeraden auf Schlitten. Studentische Faschings-Schlittenfahrten im Zeitalter der Aufklärung (München 1988).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schlitten — Sm std. (9. Jh.), mhd. slite, ahd. slito (auch slita f), as. slido Stammwort. Aus g. * slidōn m. Schlitten , auch in anord. sleđi. Instrumentalbildung zu dem nur im Westgermanischen bezeugten * sleid a Vst. gleiten in ae. slīdan, mhd. slīten.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Schlitten — Schlitten, 1) ein Fuhrwerk, mittelst dessen Lasten u. Personen im Winter auf dem Schnee od. Eise fortgebracht werden. Der S. besteht aus zwei, bisweilen mit Eisen beschlagenen Kufen (Schlittenbäumen), geraden, vorn aufwärts gekrümmten Baumstämmen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schlitten — Schlitten, ein auf zwei parallelen Gleitschienen (Kufen) statt Rädern bewegtes Verkehrs und Sportfuhrwerk; wird in Bewegung gesetzt bergab durch die Schwere seiner Last (Rutsch S.), auf ebener Bahn durch Ziehen oder Schieben, durch Stangen mit… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Schlitten — Schlitten: Mhd. slite, ahd. slito, niederl. sle‹d›e (daraus entlehnt engl. sleigh), schwed. släde beruhen auf einer Bildung zu dem im Nhd. untergegangenen starken Verb mhd. slīten, mnd. slīden, engl. to slide, älter schwed. slida »gleiten«.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Schlitten — Pferdeschlitten Ein Schlitten (ahd. slito ‚Gleiter‘) ist ein Kufenfahrzeug, also ein mit Kufen ausgestattetes Landfahrzeug, das für den Transport von Personen und Lasten oder als Sportgerät verwendet wird. Er wird in der Regel zum Transport auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Schlitten — 1. Auf dem Schlitten ist englisch Fahren und teuflisch Umwerfen. Poln.: Na saniach anielskie wożenie, ale djabelskie wywrócenie. (Lompa, 25.) 2. Auf eigenem Schlitten fährt sich s am besten. Böhm.: Cizími sanĕmi nejezdi. (Čelakovsky, 199.) 3.… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Schlitten — Kutsche (umgangssprachlich); Automobil; PKW; Personenkraftwagen; fahrbarer Untersatz (umgangssprachlich); Personenwagen; Karre (umgangssprachlich); Kiste (umgangssprachlich …   Universal-Lexikon

  • Schlitten — der Schlitten, (Mittelstufe) Fahrzeug mit einem Sitz und zwei Kufen, mit dem man über Schnee gleiten kann Synonyme: Rodelschlitten, Rodel (SD) Beispiel: Ich bin den Hügel mit dem Schlitten hinuntergefahren. Kollokation: Schlitten fahren der… …   Extremes Deutsch

  • Schlitten — Schlịt·ten der; s, ; 1 ein Fahrzeug mit zwei Kufen, mit dem man auf Schnee und Eis fahren kann <(mit dem) Schlitten fahren> || K : Schlittenbahn, Schlittenfahrt, Schlittenhund, Schlittenkufe, Schlittenpartie, Schlittenpfad || K:… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Schlitten — Schlịt|ten , der; s, {{link}}K 54{{/link}}: Schlitten fahren; ich bin Schlitten gefahren …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”