schnackeln
Es hat bei jemandem geschnackelt: jemand hat nach längerem Nachdenken einen Sachverhalt begriffen; ›Der Groschen ist gefallen‹; ›Es hat gefunkt‹.
   Es hat bei ihr geschnackelt: sie ist schwanger geworden.
   Es hat bei den beiden geschnackelt: zwei Leute haben sich ineinander verliebt; ›Der Funke ist übergesprungen‹. Alle drei Redensarten sind umgangssprachlich
   In Bayern bedeutet ›schnackeln‹ auch: ein schnalzendes Geräusch mit den Fingern hervorbringen.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • schnackeln — schnackeln:1.⇨schnalzen(au.b)–2.beijmdm.hatesgeschnackelt:⇨verstehen(I,4) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • schnackeln — Vsw krachen (von ganz bestimmten Geräuschen) per. Wortschatz obd. (19. Jh.) Stammwort. Lautmalend. Es hat geschnackelt für es hat geklappt oder er hat es begriffen bezieht sich auf das Geräusch des Einrastens von Deckeln u.ä. (vgl. es hat… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • schnackeln — schnackelnintr 1.esschnackelt=dieSacheentwickeltsichgünstig.GehörtursprünglichdemOberdan.»Schnackeln«heißt»schnalzenundmitdenFingernschnellen«,wieesalsBegleitgeräuschbeiVolkstänzenüblichist.1900ff. 2.eshatgeschnackelt=a)eshatLärmgegeben;mangehtrüc… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • schnackeln — schnạ|ckeln 〈V. intr.; hat; oberbair.〉 schnalzen u. mit den Fingern schnellen ● es hat geschnackelt 〈fig.〉 es hat geklappt; es ist verstanden worden [Iterativbildung mit Ablaut zu schnicken] * * * schnạ|ckeln <sw. V.; hat [lautm.] (landsch …   Universal-Lexikon

  • schnackeln — schnạ|ckeln (bayrisch für schnalzen); ich schnack[e]le …   Die deutsche Rechtschreibung

  • schnackeln — [schnàggln] 1. klicken, knacken, knacksen (...auweh zwick, in meim Kniaglenk hats scho wieder gschnackelt!) 2. mit der Zunge am Gaumen schnalzen es hat geschnackelt bei jmdm. = 1. jmd. hat etwas begriffen, kapiert (...hats endlich gschnackelt bei …   Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank

  • schnalzen — schnippen, schnipsen; (südd.): schnallen; (landsch., bes. bayr.): schnackeln. * * * schnalzen:〈einknallendesGeräuscherzeugen〉a)〈mitderZunge〉schnallen·schnackeln(süddt)+schmatzen–b)〈mitdenFingern〉schnipsen·schnippen;knipsen(landsch);schnallen·schna… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • schnackseln — begatten (umgangssprachlich); vögeln (vulgär); ficken (vulgär); pimpern (derb); Sex haben; nageln (vulgär); Liebe machen (umgangssprachli …   Universal-Lexikon

  • ausschnackeln — ausschnackelnintr eshatbeimirausgeschnackelt=meineGeduldisterschöpft.⇨schnackeln.Oberd1920ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Knie — Knien 1.katholischeKnie=Knie,diebeiPutzfrauenundHausgehilfinnenzumKnienundRutschendienlichsind.HergenommenvonderSittederKatholiken,beimGebeto.ä.zuknien.1920ff. 2.sichdasKnieanbohrenlassen=(ausGeizgegengeringesEntgelt)zuallembereitsein.Gemeintist,d… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”