schnell
Es geht so schnell wie's Heftelmachen (Haftelmachen): Die Arbeit geht bei höchster Angespanntheit rasch voran. Bei der Herstellung von Hefteln und Schlingen für den Verschluß von Röcken und Kleidern mußten sich vor der Automatisierung in den Betrieben viele Personen flink in die Hand arbeiten, damit keine Stockung eintrat. Für einen fremden Beobachter war dies ein bewundernswürdiger, rascher Vorgang, dem er kaum mit dem Auge zu folgen vermochte. Die Redensart, deren ursprünglicher Bezug bei der fortschreitenden Industrialisierung verblaßte, wurde später entstellt zu: Es geht so schnell wie's Katzenmachen, Brezel, Heftelmacher.
   Zahlreiche redensartliche Vergleiche dienen zur Beschreibung hoher Geschwindigkeit: Es geht schnell wie der Blitz (vgl. französisch ›rapide comme l'éclair‹), wie ein Gedanke; etwas schießt davon, Schnell wie ein Pfeil; es kommt schnell wie der Wind. Vgl. lateinisch ›velis equisque‹ (Cicero).
   Der redensartliche Vergleich ›Schnell, wie ein Gedanke‹ soll in den meisten Fällen die geschwindeste Art von Schnelligkeit ausdrücken. In der komparativischen Form wird die Vorstellungskraft von der beschriebenen Schnelligkeit noch gesteigert: Etwas fliegt schneller als ein Adler, ein Falke, eine Rakete;
Es geht schneller, als Spargel kocht.
   So schnell schießen die Preußen nicht! heißt es zur Beruhigung, Preußen.
   Mit etwas schnell fertig sein: etwas ohne Überlegung rasch abtun, ein Urteil zu voreilig fällen. Die Redensart beruht auf einem Zitat aus Schillers Drama ›Wallensteins Tod‹ (II, 2), wo es heißt:
   Schnell fertig ist die Jugend mit dem Wort.
Vergleiche französisch ›bâcler quelque chose‹.
   Ein schnelles Geschenk bringen: eine willkommene Gabe von letzter modischer Neuheit schenken.
   Etwas auf die Schnelle erledigen: eine Arbeit ungern, unzuverlässig und flüchtig ausführen.
   Jemanden auf die Schnelle besuchen: ihn nur auf einen Augenblick sprechen oder einen Blitzbesuch während einer Reise machen.
• R. KÖHLER: ›Schnell wie der Gedanke‹, in: Euphorion 1 (1894), S. 47-51; J. STAVE: ›Auf die Schnelle‹, in: Wörter und Leute (Mannheim 1968), S. 136.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schnell — is a surname of German origin that means fast or quickly . It may refer to: *Claude Schnell (contemporary), heavy metal keyboardist *Edward Schnell (fl. mid 19th c.), German arms dealer in Japan; brother of Henry Schnell *Georg H. Schnell… …   Wikipedia

  • schnell — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • umgehend • sofortig • prompt • pünktlich Bsp.: • Er gab eine schnelle Antwort. • …   Deutsch Wörterbuch

  • schnell — Adj. (Grundstufe) von hoher Geschwindigkeit, nicht langsam Synonym: rasch Beispiel: Dieses Tempo war zu schnell für mich. Kollokationen: ein schneller Schritt zur Seite schnell mit dem Auto fahren schnell Adj. (Aufbaustufe) ugs.: ohne Mühe in… …   Extremes Deutsch

  • schnell — 1. Warum fährst du so schnell? 2. Bitte sagen Sie mir so schnell wie möglich Bescheid. 3. Ich bin gleich fertig, ich muss nur noch schnell telefonieren …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • schnell — Adj std. (8. Jh.), mhd. snel, ahd. snel, as. snel behend Stammwort. Aus g. * snella Adj. behend, schnell , auch in anord. snjallr, ae. snel(l). Herkunft unklar. Abstraktum: Schnelligkeit; Verb: schnellen.    Ebenso nndl. snel, nschw. snäll, nisl …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • schnell — »rasch, geschwind«: Der nhd. Gebrauch dieses altgerm. Adjektivs ist gegenüber dem der älteren Sprachzustände stark eingeschränkt (ebenso bedeutet niederl. snel heute nur noch »rasch, geschwind«). Mhd., ahd. snel dagegen bedeutete »behände;… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Schnell — Schnell, Hermann, geb. 13. Okt. 1860 zu Laasphe in Westfalen, gest. 5. April 1901 als Oberlehrer am Realgymnasium in Altona, verdient um das Turnwesen und besonders die Jugendspiele als Mitglied des Zentralausschusses für Volks und Jugendspiele,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • schnell — I 1. fix, ↑rapid, ↑rasant, 2. ↑allegro, ↑celer, ↑celere, ↑con fuoco, ↑presto, ↑veloce, ↑vite …   Das große Fremdwörterbuch

  • Schnell — Porté en Alsace Lorraine, désigne celui qui est rapide, audacieux, actif (éventuellement de façon ironique ?). Dérivés : Schneller, Schnellmann. A noter aussi le toponyme devenu nom de famille Schnellbach (le cours d eau rapide) et son dérivé… …   Noms de famille

  • Schnell- — [Wichtig (Rating 3200 5600)] Auch: • Express Bsp.: • Ich bin letztes Jahr mit dem Schnellreisebus von London nach Köln gefahren …   Deutsch Wörterbuch

  • Schnell — Das Adjektiv schnell bedeutet die Eigenschaft der Schnelligkeit. Schnell ist der Familienname folgender Personen: Christine Schnell (* 1950), deutsche Hörspielsprecherin, Synchronsprecherin und Schauspielerin David Schnell (* 1971), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”