Schnutzelbutzhausen
Schnutzelbutzhausen ist ein Spottname für ein kleines Dorf. Der Name ist schon für 1848 belegt in einem Lied mit dem Kehrreim:
   So geht es in Schnutzel-Putz-Häusel,
   Da tanzen die Ratzen und Mäusel.
In der Frankfurter Gegend wurden unerzogene, ungebildete Leute oft als aus Schnutzelbutzhausen kommend dargestellt, wie folgende redensartlichen Vergleiche zeigen: ›Die Unterthanen der Schnutzelbutzhäuser Herzöge haben keine Sacktücher und fahren zweispännig über die Nase‹; ›wie err uffsteiht, wie der Schnutzelbutzhäuser Herzog in der Charwoch‹; auch in Kinderlügenmärchen spielt Schnutzelbutzhausen eine Rolle.
• Frankfurter Wörterbuch 14 (1982), S. 2809-2810.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”