Berserker
Wie ein Berserker wüten, Kämpfen wie ein Berserker, auch: Eine Berserkerwut im Bauche haben: durch außergewöhnlichen Ingrimm erregt sein und deshalb wilde, hemmungslose Angriffslust besitzen.
   Berserker, aus dem Altnordischen entlehnt, war ursprünglich nur die Bezeichnung für das Bärenhemd (serkr = Hemd, Gewand; ber = Bär), in das sich die skandinavischen Krieger hüllten, um die Kraft des Bären durch das Fell auf sich zu übertragen. Dieser Glaube, daß die Stärke der wilden Tiere auf den Träger ihres Felles übergeht, ist eine bei Naturvölkern weitverbreitete Vorstellung. Berserker nannte man dann in Nordeuropa die Männer, die durch eine Bärenhaut ein solch furchterregendes Aussehen erhielten, daß man von ihnen glaubte, sie könnten zeitweilig wirkliche Bärengestalt annehmen. Ähnlich wie die Werwölfe wurden sie als Wesen zwischen Mensch und Tier mit übernatürlichen Kräften gefürchtet. Die altisländische Saga berichtet von ihrer blinden, tierischen Wut, der nichts widerstehen konnte, obwohl sie ohne Waffen kämpften.
   Zu Sorgen und Arbeit hatte die Söhne
   Arngrim gezeugt mit Eyfura.
   Daß Schauer und Schrecken von Berserkerschwärmen
   Über Land und Meer gleich Flammen lohten.
Es ist nicht auszuschließen, daß es sich bei den Berserkern um sakrale Männerbünde handelte, die dem Totengott Odin als Krieger dienten und durch übermenschlichen Einwirkung oder Zauber(mittel) in ekstatische Kampfeswut versetzt wurden. In der Inglinga-Saga heißt es: »Odin machte, daß seine Männer in der Schlacht ohne Brünnen kämpften und rasend waren wie Hunde oder Wölfe, die in ihre Schilde bissen und stark waren wie Bären oder Stiere; sie töteten die Männer, aber weder Feuer noch Eisen verletzte sie; das nannte man ›berserkirgang‹!«
   Aus den Quellen ist nicht zu ersehen, ob die bis zur Raserei gesteigerte Kraftentfaltung der Berserker auf das Wirken göttlicher Mächte oder auf Stimulation durch Rauschgifte zurückzuführen war. Übereinstimmung herrscht jedoch bei allen Autoren darüber, daß sie in Verbänden auftraten, in ihrem Kampfesrausch ungeheure Kräfte entwickelten und nach dem sogenannten Berserkergang in tiefe Erschöpfung fielen, d.h. das Auffallendste am Berserkertum war die (seit dem 9. Jahrhundert literarisch bezeugte) Ekstase und der wilde Kampfeszorn. Von daher wird auch verständlich, daß der Name in späteren Sagas auch auf einzelne Gewalttäter ausgedehnt wurde.
   In der neueren Literatur begegnet die Berserkerwut erstmals wieder im 19. Jahrhundert (Goethe, ›Dichtung und Wahrheit‹). Die redensartlichen Vergleiche Wütend wie ein Berserker sein und Toben (schreien, kämpfen) wie ein Berserker haben die Erinnerung an den Bärenhäuter bis heute lebendig erhalten ( Bärenhaut).
• L. WEISER: Altgermanische Jünglingsweihen und Männerbünde (Bühl/Baden 1927); W. MÜLLER-BERGSTRÖM: Artikel ›Berserker‹, in: Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens I, Spalte 1093-1094; L. HUCHTING-GMINDER: Die Berserker der altisländischen Sagas, in: Niederdeutsche Zeitschrift für Volkskunde 11 (1933), S. 239-243; W. MÜLLER-BERGSTRÖM: Zur Berserkerfrage, in: Niederdeutsche Zeitschrift für Volkskunde 12 (1934), S. 240-244; O. HÖFLER: Kultische Geheimbünde der Germanen, 1. Band (Frankfurt/M.1934); E. KAUFMANN: Artikel ›Berserker‹, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte I, Spalte 384-385; O. HÖFLER: Artikel ›Berserker‹, in: Reallexikon der germanischen Altertumskunde v. Hoops II (1976), Spalte 298-304; H.P. DUERR: Traumzeit. Uber die Grenze zwischen Wildnis und Zivilisation (Frankfurt/M. 1978), S. 80, 267 ff.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • berserker — [bərsʉr′kər, bərzʉr′kər] n. 〚ON berserkr, warrior clothed in bearskin < bera, BEAR2 + serkr, coat〛 1. one of a group of early Norse warriors known for their ferocity in battle 2. one who is like a berserker, as in behaving violently, with frenzy… …   Universalium

  • Berserker — Sm per. Wortschatz exot. (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus anord. berserkr, Bezeichnung eines Kriegers, der in Ekstase mit übermenschlicher Kraft kämpft und nach Volksmeinung unverwundbar ist. Das Wort gehört zu anord. serkr Gewand, Waffenrock,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • berserker — (n.) alternative form of BERSERK (Cf. berserk) (q.v.), from O.N. berserkr, acc. of berserk. This is the oldest form of the word in its revival in Mod.Eng. (1822), and perhaps Scott, who introduced it, mistook the r for an agent noun suffix.… …   Etymology dictionary

  • Berserker — »wilder altgermanischer Krieger«: Das im späten 18. Jh. aus dem Altisländischen (aisl. berserker) entlehnte Wort ist eine Zusammensetzung aus aisl. ber »Bär« und serkr »Hemd, Gewand«. Es bedeutete also zunächst »Bärenfell«, dann »Krieger im… …   Das Herkunftswörterbuch

  • berserker — [bərsʉr′kər, bərzʉr′kər] n. [ON berserkr, warrior clothed in bearskin < bera, BEAR2 + serkr, coat] 1. one of a group of early Norse warriors known for their ferocity in battle 2. one who is like a berserker, as in behaving violently, with… …   English World dictionary

  • Berserker — Berserker, die nordischen Helden, die ohne Panzer kämpften; bes. die 12 Kämpen Rolf Kraki s (s.d.), Arngrim, Adilsi, Bodwar, Biarki, Breiddagr, Hialti, Hugprudi, Hvitserker, Hvati, Svipdagr, Veseti u. Vöttr; nach And. fehlt Arngrim u. der 12. war …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bérserker — (v. altnord. berr, »Bär«, und serkr, »Gewand«), auch Ulfhednar, »Leute im Wolfsgewand«, genannt, in den nordischen Sagen wilde Krieger, die, wenn die Berserkerwut (berserksgangr) sie erfaßte, übermenschliche Stärke erlangen sollten und für… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Berserker — (d.h. in Bärengestalt auftretend), halbmythische Gestalten in Norwegen und auf Island, Leute, die die Kraft von zwölf Männern hatten, wenn die Raserei über sie kam (Berserkerwut). Daher B. Bezeichnung für ungeschlachte, wütende Menschen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Berserker — (d.h. Krieger ohne Panzer), nach der nordischen Mythe die 12 Krieger Rolf Krakis, in denen die Kampfwuth oft so aufflammte, daß sie alles vernichteten, was ihnen in den Weg kam; überhaupt kampfwüthige Krieger. In der Medicin heißt B.wuth eine… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Berserker — Berserker: (Del inglés: Bear serk o en este último termino shirty, significa oso furioso) En el Juego de rol, guerreros vestidos de piel de oso que imitan la furia del animal y pelean de la manera más iracunda, descontrolada y brutal, lo cual los …   Enciclopedia Universal

  • Berserker — Skulptur Berserker auf dem Marktplatz in Darmstadt Als Berserker wird in mittelalterlichen skandinavischen Quellen ein im Rausch kämpfender Mensch bezeichnet, der keine Schmerzen oder Wunden mehr wahrnimmt. Über diese Art von Kämpfern, die auf… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”