Schulfieber
Das Schulfieber haben: angeblich erkrankt sein, Vorwände haben, um nicht zur Schule (Arbeitsstelle) gehen zu müssen, weil gerade eine Arbeit geschrieben wird oder sonst etwas Unangenehmes bevorsteht. In ihrer Aufregung und der Furcht, daß die Lügen über plötzliche Schmerzen von den Eltern durchschaut werden, kann bei den Kindern die Körpertemperatur tatsächlich vorübergehend etwas ansteigen. Zur Erläuterung dieser Schulkrankheit heißt es schon 1660 bei Corvinus (›fons latinit.‹ 1, 348b):
   Bist so krank als ein Huhn:
   Magst gern essen und nichts thun.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schulfieber — * Er hat das Schulfieber. Von Schülern, die krank sind, wenn sie in die Schule gehen sollen, also in Bezug auf Vorwände, die erhoben werden, um etwas Unangenehmes nicht zu thun …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”