Spund


Spund
Ein junger Spund sein: ein Halbwüchsiger, ein unreifer junger Mann sein, auch: Rekrut sein oder ein untergeordneter Mensch, der keinen Einfluß besitzt. Die Wendung wird meist verächtlich von Erwachsenen gebraucht, die Jugendliche ›nicht für voll nehmen‹ ( voll). Das Wort Spund bezeichnete ursprünglich den Anstich des Fasses, es ist der Zapfen zum Verschließen von Fässern und Brunnenröhren. Küpper denkt deshalb an einen möglichen obszönen Hintergrund dieser Redensart
   ›Dä schwätzt wie en Spundesprudeler‹, er redet ununterbrochen, eigentlich: es klingt wie bei einem Faß, das bei der Gärung sprudelt. Dieser redensartliche Vergleich stammt von den Winzern an der Mosel.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Spund — oder Zapfen. »Die Reisenden wollen sich benachrichtigen: Spund oder Zapfen, gleichviel, abgezapft wirst du.« (Schles. Presse, 1873, Nr. 135.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Spund — Spund, 1) eine Öffnung; 2) das Spundloch am Faß (s.d.); wird mit einem Hohlbohrer, dem Spundbohrer, gebohrt; 3) der in das Spundloch passende kurze Pfropf; 4) das Stück Holz, welches, je nachdem man es höher od. niedriger stellt, das Austrage od …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Spund — Spund, s. Faß. Beim Holzverband soviel wie Feder. s. Nute …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Spund — Sm Stöpsel, Zapfen erw. reg. (14. Jh.), spmhd. spunt, mndd. spunt , mndl. sponde Entlehnung. Entlehnt aus it. (s)punto aus l. (ex)pūnctum n. Herausgestochenes . Die Bedeutungen stechen und stopfen laufen mehrfach nebeneinander her (vgl. das… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Spund — Zapfen; Zapfhahn; Hahn; Jungspund (umgangssprachlich); Einsteiger; Greenhorn; Novize; Neuling; Grünschnabel (umgangssprachlich); Uner …   Universal-Lexikon

  • Spund — 1. Fassspund, Kork[en], Pfropfen, Spundverschluss, Spundzapfen, Stöpsel, Zapfen; (österr.): Stoppel; (schweiz.): Spunten; (nordd.): Proppen; (landsch.): Stopfen. 2. Bürschchen, Bursche; (ugs.): Kerl. * * * Spund,der:1.⇨Bursche(1)–2.⇨ …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Spund — Spụnd1 der; (e)s, e / Spün·de; ein kleiner Stab aus Holz oder Metall, mit dem man das Loch an einem Bierfass, Weinfass o.Ä. verschließt <einen Spund einschlagen> || K : Spundhahn, Spundloch Spụnd2 der; (e)s, Spun·de; meist in ein junger… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Spund — der Spund, e (Oberstufe) ugs.: eine junge, unerfahrene Person Synonym: Grünschnabel (ugs.) Beispiel: Der junge Spund hatte eine große Klappe, aber keine Ahnung von den tatsächlichen Abläufen …   Extremes Deutsch

  • Spund — Der Begriff Spund bezeichnet: eine Rolle in Johann Nepomuk Nestroys Posse Der Talisman den Zapfen, mit dem ein Spundloch verschlossen wird; von lateinisch (ex)punctum, siehe Fass. in der Holzverarbeitung als Spundung die Feder eines Bretts, siehe …   Deutsch Wikipedia

  • Spund — junger Spund, der [jungàschbund] junger, unreifer Bursche …   Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.