Steigbügel
Einem den Steigbügel halten: jemandem unterwürfig einen Dienst erweisen, ihm die Voraussetzung zu weiterem Erfolg geben, ihm beistehen, an die Macht zu gelangen.
   Jemanden in den Steigbügel heben: ihm über die Anfangsschwierigkeiten hinweghelfen.
   Einen Fuß im Steigbügel (im Amte) haben: den ersten Schritt auf dem Wege zum Erfolg bereits getan haben, eine gute Ausgangsposition besitzen. Vergleiche niederländisch ›de (een) voet in de stijgbeugel hebben‹, englisch ›to have one's foot in the stirrup‹ und französisch ›avoir le pied à l étrier‹.
   Er kann ohne Steigbügel in den Sattel springen: er ist nicht auf fremde Hilfe angewiesen, er meistert mit Leichtigkeit auch größere Schwierigkeiten, Stegreif.
   Einem den Steigbügeltrunk reichen: ihm den Abschiedstrunk geben. Die Redensart beruht auf einem früheren Gastwirtsbrauch: wenn der Fremde seine Zeche bereits bezahlt hatte und abreisefertig im Sattel saß, wurde ihm vom Wirt noch ein Trunk gereicht und eine glückliche Reise gewünscht.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Steigbügel — steht für: Steigbügel (Reiten), eine Fußstütze für Reiter Steigbügel (Anatomie), ein Knochen im Mittelohr von Säugetieren eine Muskelschlinge, gebildet durch die Musculi peroneus longus et tibialis anterior, siehe Musculus peroneus longus und… …   Deutsch Wikipedia

  • Steigbügel — Steigbügel, 1) ein metallener Halbring mit Platte (Sohle) unter demselben; an den Steigriemen, Strippen von starkem Leder, hängt zu beiden Seiten des Sattels ein S. herab, in welchen der Reiter die Füße steckt, um sicher zu sitzen; beim… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Steigbügel — Steigbügel, metallener Halbring mit Platte (Sohle) unter demselben, der an den Steigriemen, Strippen von starkem Leder, zu beiden Seiten des Sattels (s. d.) herabhängt und zum Stützen des Fußes beim Reiten dient. Bei den Türken und mehreren… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Steigbügel — Steigbügel, an beiden Seiten des Sattels an verstellbaren Riemen herabhängender eiserner Bügel mit Tritt für die Füße beim Reiten. – S. heißt auch ein Gehörknöchelchen des menschlichen Ohrs (s.d. und Tafel: Sinnesorgane II, 2) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Steigbügel — ⇒ Gehörknöchelchen …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Steigbügel — Steigbügel,der:Bügel …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Steigbügel — Steig|bü|gel [ ʃtai̮kby:gl̩], der; s, : metallener Bügel als Stütze für die Füße des Reiters: ohne Steigbügel reiten. * * * Steig|bü|gel 〈m. 5〉 1. am Sattel befestigter Metallbügel als Fußstütze für den Reiter 2. ein Gehörknöchelchen ● jmdm. den… …   Universal-Lexikon

  • Steigbügel — 1. Wer den Steigbügel hält, ist so gut, als der hinaufsteigt. 2. Wer einem in die Steigbügel hilft, dem muss man zum Dank aus dem Sattel helfen. – Simrock, 9560. Bei einem afrikanischen Negerstamme heisst der Steigbügel in dem Sinne: Aller Anfang …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Steigbügel — der Steigbügel, (Oberstufe) Fußstütze für einen Reiter Synonym: Bügel Beispiele: Diese Stiefel sind so geformt, dass der Reiter problemlos in den Steigbügel kommt. Die Reiter saßen ohne Steigbügel auf gepanzerten Pferden und galoppierten …   Extremes Deutsch

  • Steigbügel — steigen: Das gemeingerm. starke Verb mhd. stīgen, ahd. stīgan, got. steigan, aengl. stīgan, schwed. stiga geht mit verwandten Wörtern in anderen idg. Sprachen auf die idg. Wurzel *steigh »schreiten, steigen« zurück, vgl. z. B. aind. stighnōti… …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”