Stier
Den Stier (Bock) bei den Hörnern fassen (packen), also dort, wo der Stier seine beste Wehrkraft besitzt, in übertragener Bedeutung: eine Sache, ein Unternehmen mutig an der schwierigsten Stelle beginnen, den einzig richtigen Weg einschlagen, um eine Schwierigkeit zu bewältigen, kühn die größere Gefahr auf sich nehmen und einem Gegner offen entgegentreten, sich einem Wütenden stellen; vgl. französisch ›prendre le taureau par les cornes‹. Vergleiche auch das niederdeutsche Sprichwort ›Gott giwt uns wohl'n Koh, aber nich gliek bi de Höörn‹.
   In Politik und Presse wird das sprachliche Bild gern verwendet. Bereits 1874 hieß es in der ›Schlesischen Presse‹ (Nr. 237): »Diese Partei verläßt den Kampfplatz, auf den sie in der Absicht getreten war, den Stier bei den Hörnern zu fassen, in sehr niedergeschlagener Stimmung«. Von den deutschfeindlichen Hetzern schrieben 1887 die ›Berliner Politischen Nachrichten‹: »Der imposante Durchbruch des nationalen Gedankens bei den deutschen Reichstagswahlen (21. Februar 1887) hat sie etwas stutzig gemacht, und ihr momentanes Schweigen deutet möglicherweise darauf hin, daß sie erkannt haben, es habe immer seine Bedenken, den Stier bei den Hörnern zu packen«. Horn.
   Es ist ein fremder Stier in der Weide gewesen heißt es, wenn der verbotene Umgang eines fremden Mannes mit einer verheirateten Frau bekannt geworden ist. Vergleiche niederländisch ›Er is een vreemde stier in de wei geweest‹. Zur Erklärung für leicht aufbrausendes Verhalten eines Menschen sagt man: Er ist im Stier geboren. Vom Tierkreiszeichen bei der Geburt wird also auf den Charakter geschlossen.
• SPÄLTER: Wer entscheidet die Frage: Was heißt ›den Stier bei den Hörnern packen‹, in: Zeitschrift für den deutschen Unterricht 14 (1900), S. 662-663; H. STICKELBERGER: Die Lösung der Frage: Was heißt ›den Stier bei den Hörnern packen‹, in: Zeitschrift für den deutschen Unterricht 16 (1902), S. 57-58; K. LINDE: Zur Redensart ›den Stier bei den Hörnern fassen‹, in: Zeitschrift für den deutschen Unterricht 16 (1902), S. 437-439; A. WIRTH: Artikel ›Stier‹, in: Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens VIII, Spalte 482-486.}
Den Stier bei den Hörnern fassen. Zeichnung von.H.G. Jentzsch, Titelbild zu ›Der wahre Jakob‹, Nr. 442 14, Stuttgart, d. 30. Juni 1903, S. 4073: Der Kampf mit der Reaktion.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stier — steht für: ein männliches Hausrind ein männliches Wildrind Stier (Mythologie), ein mythologisches Wesen Stier (Sternbild), Sternbild Stier (Tierkreiszeichen), Tierkreiszeichen Stier (Wappentier), Wappentier Stier (Hilfskreuzer), ein Schiff der… …   Deutsch Wikipedia

  • Stier — Sm std. (9. Jh.), mhd. stier, ahd. stior Entlehnung. Aus g. * steura m. Stier(kalb) , auch in gt. stiur, anord. stjórr (unsicher), ae. stēor. Daneben als Variante ohne anlautendes s anord. þjórr. Diese vergleicht sich mit l. taurus, gr. taũros,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Stier — Stier: Das gemeingerm. Wort (mhd. stier, ahd. stior, got. stiur, engl. steer, aisl. stjōrr) bezeichnete ursprünglich, wie heute noch im Engl., das Jungtier (Stierkalb). Außergerm. ist z. B. awest. staora »Großvieh« verwandt. Weiterhin verwandt… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Stier — der; (e)s, e; 1 das erwachsene männliche Rind, das fähig ist, Junge zu zeugen ≈ Bulle || K : Stierkalb || K: Zuchtstier 2 nur Sg; das Sternzeichen für die Zeit vom 21. April bis 20. Mai || Abbildung unter ↑Sternzeichen 3 jemand, der in der Zeit… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • stier — Adj; ohne Ausdruck und Bewegung der Augen ≈ starr <ein Blick; stier blicken; stier vor sich hin schauen> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Stier — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Bulle Bsp.: • Der Stier ging auf den Sohn des Bauern los …   Deutsch Wörterbuch

  • stier — Adj. (Oberstufe) ohne Ausdruckskraft, starr Synonyme: ausdrucksleer, ausdruckslos, glasig, leer Beispiel: Am Morgen nach der Katastrophe, irrten einige der Überlebenden durch die Gegend, andere saßen mit stierem Blick regungslos auf dem Boden.… …   Extremes Deutsch

  • Stier — Stier, das männliche Rind; das 2. Zeichen im Tierkreis; ein Sternbild des nördl. Sternhimmels mit den Sterngruppen der Hyaden (darunter der Aldebaran, s.d.) und Plejaden (s. Siebengestirn). [Tafel: Astronomie I, 1.] …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Stier — * Stier, welches so wie stierig, nur in einigen gemeinen Sprecharten der Hoch und Oberdeutschen für starr üblich ist, S. dasselbe …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Stier — Stier, das männliche Rind; Sternbild im Thierkreise, der nördlichen Hälfte angehörig, leicht kenntlich an den Plejaden und den Hyaden (in diesen der Aldebaran, Stern erster Größe) …   Herders Conversations-Lexikon

  • Stier — ↑Toro …   Das große Fremdwörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”