Strang
Über den Strang (auch über die Stränge) schlagen: im Übermut, in ausgelassener Laune zu weit gehen, das normale Maß überschreiten, leichtsinnig sein. Das sprachliche Bild stammt von mutwilligen Pferden, die ›ausschlagen‹, das heißt mit den Beinen über das Geschirr, die Zugstränge hinausfahren. In übertragener Anwendung ist die Redensart am frühesten gegen Ende des 16. Jahrhunderts in der Form ›über die Stränge treten‹ bezeugt, zu Beginn des 17. Jahrhunderts: ›über die Stränge ausschlagen‹.
   Die heutige Form ist seit dem 19. Jahrhundert allgemein. Im Schwäbischen bedeutet ›der schlägt aus dem Strang‹ auch: er ist ungeraten.
   An einem (an dem gleichen) Strange ziehen: nach demselben Ziele streben, einer Gesinnung sein (vgl. ›In ein Horn blasen‹). Ähnlich schreibt 1639 Lehmann S. 820 (›Vneinigkeit‹ 8): »Von den vneinigen pflegt man zu sagen, sie ziehen nicht an einem Seil, tragen nicht an einer Stang (nämlich Wasser; die an einer Stange Wasser tragen, sind einträchtig, sie müssen gleichen Schritt halten, um nichts zu verschütten), ziehen nicht gleich, sie stimmen zusammen wie der Hanen vnd der Hennen Gesang, wie der Hund bellen, sie stehen oder halten zusammen, wie Zähn im gesotten Kalbskopff, sie sind einig wie die Zacken in einer Mistgabel, jeder will auff ein besondern Berg«. Bismarck: »Ich glaube nicht, daß der Herr Abgeordnete Richter mit mir an demselben dynastischen Strange zieht« (›Reden‹ VI, 134). In neuerer Zeit hört man auch Seinen Strang ziehen in der Bedeutung: seine tägliche Arbeit verrichten. Auch hier steht wohl das Bild des Zugpferdes dahinter.
   Die konditionale Redensart Wenn alle Stränge (Stricke) reißen wendet man an, um auszudrücken, daß man stärkere Mittel anwenden wird, wenn kein gewöhnliches mehr hilft, wenn alles andere fehlschlägt. Auch diese Redensart ist wohl von dem mit Zugtieren bespannten Wagen übertragen worden. Vergleiche die zahlreichen Redensarten aus diesem Bereich: ›Ins Geschirr gehen‹, ›Sich ins Zeug legen‹, ›Nicht locker lassen‹ und so weiter. Wie viele Redensarten wird auch diese manchmal mit einem scherzhaft paradoxen Zusatz versehen: ›Wenn alle Stricke reißen, werde ich Seiltänzer‹.
   Man spricht auch von dem ›Schienenstrang‹ der Eisenbahn; Bismarck legt dieses Bild zugrunde, wenn er sagt: »Sie sind damit auf einen falschen Strang geraten. »(›Reden‹ XII, 216).
An einem Strang ziehen. Karikatur von Wolter, 85. Aus: Badische Zeitung., Nr. 138, vom 19. Juni 1985.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Strang — bezeichnet: die Anzahl von Wicklungen einer elektrischen Maschine ein Kabel mit vielen Litzen. in der Textiltechnik eine Schleife aus Garn, s. Strang (Textil) ein DNA Strang. beim Fahrsport stabile Riemen, welche die Kraft zwischen Pferd und… …   Deutsch Wikipedia

  • Strang — may refer to: Places * Strang, Oklahoma * Strang, Nebraska * Strang, Isle of Man Famous People * Baron Strang, UK peerage * Gavin Strang (born 1943), Scottish politician * Gilbert Strang, mathematician * James Strang (1813 1856), Mormon leader *… …   Wikipedia

  • Strang — Strang, NE U.S. village in Nebraska Population (2000): 32 Housing Units (2000): 20 Land area (2000): 0.120825 sq. miles (0.312935 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.120825 sq. miles (0.312935 sq.… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Strang — Sm erw. obs. (8. Jh.), mhd. stranc m., strange m./f., ahd. strang, mndd. strank, mndl. strenge Stammwort. Aus g. * strangi m. Strang , auch in anord. strengr, ae. streng. Außergermanisch vergleichen sich (Auslaut unklar) l. stringere schnüren ,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Strang — »Strick«: Das altgerm. Substantiv mhd., ahd. stranc, niederl. streng »Strähne, Strang«, engl. string »Schnur, Saite«, schwed. sträng »Saite, Bogensehne, Strang« gehört mit verwandten Wörtern in anderen idg. Sprachen zu einer Wurzelform *stren k …   Das Herkunftswörterbuch

  • Strang — Strang, a. [See {Strong}.] Strong. [Obs. or Prov. Eng. & Scot.] Halliwell. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Strang — Surnom anglais désignant celui qui est fort, robuste (anglais strong , anglais ancien strang ). Avec le même sens : Strong …   Noms de famille

  • strang — strang·ite; strang; …   English syllables

  • Strang — Strang, 1) aus Hanf nach Art eines Seils gesponnener, meist nach dem einen Ende hin dünner werdender Körper, mit welchem das Zugvieh angespannt wird; 2) beim Kutschgeschirr lederner, etwa 1 Zoll breiter u. drei bis fünffach zusammengenähter… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Strang — Strang, Garnmaß, s.v.w. Strähne (s. Haspel) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Strang — ↑Trakt …   Das große Fremdwörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”