Stück
Ein schweres Stück liefern: eine unschöne Handlung, eine grobe Dummheit begehen. Vergleiche schwäbisch ›Er tuot mer koa guots Stückle‹. Ähnliches meint die heute häufiger benutzte Redensart Sich ein Stück leisten: einen Streich vollbringen, etwas Törichtes tun und sich selbst dadurch schaden, die Achtung anderer durch sein unbedachtes Handeln verlieren. Mit ›Stück‹ ist hierbei die listige Tat, die sittlich bedenkliche Handlungsweise gemeint, vgl. auch ›Bubenstück‹, ›Heldenstück‹ und ›Kunststück‹.
   Das ist ein starkes Stück!: das ist unglaublich, das ist eine Unverschämtheit. Die Redensart ist eine Verkürzung von ›Das ist ein starkes Stück, das er sich herausgenommen hat‹ und bezieht sich auf unschickliches Benehmen bei einem Gastmahl, wenn sich jemand rücksichtslos das größte Stück heraussucht; vgl. französisch ›C'est un peu fort‹.
   Das beste Stück sein: scherzhafte Bezeichnung für den Ehepartner. Vergleiche ›Die bessere Hälfte sein‹. ›Stück‹ steht in den Redensarten häufig für Mensch, man spricht deshalb auch von einem ›Guten Stück‹, einem gutmütigen, hilfsbereiten Menschen, und einem ›Frechen Stück‹, einer unverschämten Person; Herz.
   Große Stücke auf jemanden (etwas) halten (set-
zen): ihm sehr viel vertrauen, ihn wertschätzen und viel von ihm erwarten. Die Wendung ist seit dem 17. Jahrhundert bezeugt und ist wahrscheinlich vom Wetten hergenommen, wo im Vertrauen und in der Hoffnung auf einen guten Gewinn ein großer ›Einsatz‹, das heißt ein hoher Geldbetrag, gewagt wird.
   Man wird zwei Stücke aus ihm machen: man wird ihn hinrichten. Die Wendung gehört zu den verhüllenden Ausdrücken der älteren Rechtsprechung und meint die Enthauptung mit Schwert oder Beil. Vergleiche auch das Sprichwort ›Zwei Stück aus einem machen, daß der Leib das größte und der Kopf der kleinste Teil bleibt‹.
   Sich von jemandem ein Stück abschneiden können: jemanden zum Vorbild nehmen, abschneiden.
   Er hat ein Stück vom Schulsack gefressen: er besitzt nur eine recht mangelhafte Bildung, Schulsack.
   Mehrere Stücke verbrochen haben: mehrere Theaterstücke verfaßt haben, eine scherzhafte, moderne Wendung, die das Schreiben von mittelmäßigen und schlechten Stücken als ein ›Verbrechen‹ kennzeichnet.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stuck — Sencillo de Stacie Orrico del álbum Stacie Orrico (album) Lanzamiento Marzo de 2003 …   Wikipedia Español

  • Stück — (ahd. stukki, germanisch stukkja „Stück“) steht für: Teilmenge, einen Teil eines Ganzen Stück (Mengeneinheit), eine Mengeneinheit Anzahl, einzelnes Objekt, Element Stückgut, einzelnes Transportgut ein besonderes Exemplar Unikat, ein Einzelstück… …   Deutsch Wikipedia

  • Stück — Sn std. (8. Jh.), mhd. stück(e), stuck(e), ahd. stucki, as. stukki Stammwort. Aus g. * stukkja n. Stück , auch in anord. stykki, ae. stycce. Zu Stock und damit von der Bedeutung abgeschnittenes (Stück) ausgehend (evtl. Garbe ). Verb: stückeln;… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • stuck — stuck; stuck·ling; un·stuck; …   English syllables

  • Stück — Stück: Das altgerm. Substantiv mhd. stücke, ahd. stucki, niederl. stuk, aengl. stycce, schwed. stycke gehört zu der unter ↑ stoßen dargestellten Wortgruppe. Es bedeutete ursprünglich »abgeschlagener Teil eines Ganzen; Bruchstück«, danach »für… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Stück — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Show • Schau • Revue • Stückchen • Theaterstück Bsp.: • …   Deutsch Wörterbuch

  • Stuck — Stuck, imp. & p. p. of {Stick}. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Stuck — Stuck, n. [Cf. 1st {Stoccado}.] A thrust. [Obs.] Shak. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Stuck — est un film américain de 2007 réalisé par Stuart Gordon et produit par Jay Firestone, Ken Gord Robert Katz. Synopsis Inspiré d une histoire vraie, le film raconte l histoire d une jeune femme qui renverse un homme dans la rue. Encore vivant, il… …   Wikipédia en Français

  • Stuck — (Stucco lustro, Weißstuck), Mischung von 1/8 Sand, 3/8 Kalk u. 4/8 Gyps, Alles so sein u. weiß als möglich. Aus dieser Masse macht man allerlei architektonische Verzierungen, Gesimse im Innern an Decken u. Wänden, auch überzieht man damit Wände,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stuck — Sm Geformter Gips an Wänden und Decken erw. fach. (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus it. stucco gleicher Bedeutung, das auf ahd. stucki n. Kruste, Rinde zurückgeht, also wohl aus dem Langobardischen. Täterbezeichnung: Stukkateur.    Ebenso nndl.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”