stumm
Jemanden stumm machen: euphemistische Umschreibung für töten, ermorden. Dies geschieht oft aus Furcht, daß etwas ausgeplaudert, verraten werden könnte, vgl. daher auch die Wendung ›Jemanden für immer zum Schweigen bringen‹. Die umgangssprachliche Feststellung Er ist ein stummer Mann kann bedeuten, daß sein Schicksal bereits entschieden, daß er so gut wie tot ist oder daß er bereits nicht mehr lebt.
   Von jemandem, der absolut zuverlässig und verschwiegen ist, heißt es: Er ist stumm wie ein Fisch. Dieser redensartliche Vergleich ist international verbreitet, zum Beispiel französisch ›muet comme une carpe‹ (stumm wie ein Karpfen). Fisch.
   Oder man versichert: Er ist stumm wie das Grab (wie ein Toter); Eher würde ein Stummer geredet haben.
   Beliebte Zwillingsformeln sind: Still und stumm, Starr und stumm und Dumm und stumm.
   Etwas auf die Stumme tun: sich wortlos, aber mit vielsagenden Blicken verständigen. Die moderne Wendung ist als Verkürzung aus ›Etwas auf die stumme Tour machen‹ (vgl. ›krumme Tour‹) entstanden.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • stumm — stumm …   Deutsch Wörterbuch

  • Stumm — steht für: die Stummheit das Montanunternehmen Gebrüder Stumm die Montanunternehmer Stumm (Montanunternehmer) die Orgelbauerfamilie Stumm (Orgelbauerfamilie) ein Ortsname: Stumm (Gemeinde), Gemeinde im Bezirk Schwaz, Tirol, Österreich Stumm… …   Deutsch Wikipedia

  • Stumm — Stumm, er, ste, adj. & adv. der Sprache beraubt, sprachlos. Stumm seyn, aus einem natürlichen Fehler nicht sprechen können. Stumm werden, ein Stummer. Stummer, wie ein Fisch. Figürlich, theils aus Vorsatz oder Schüchternheit nicht reden wollend.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • stumm — Adj. (Grundstufe) nicht sprechen könnend Beispiele: Seit dem schweren Unfall ist er stumm. Sie war stumm vor Begeisterung. stumm Adj. (Aufbaustufe) wenig redend, sehr schweigsam Synonyme: schweigend, still Beispiele: Sie blieb einen Moment stumm …   Extremes Deutsch

  • Stumm — Blason inconnu …   Wikipédia en Français

  • stumm — Adj std. (9. Jh.), mhd. stum(p), ahd. stum(b), as. stumm Stammwort. Ebenso afr. stumm. Zu der unter stemmen und stammeln behandelten Grundlage mit der Bedeutung anhalten . Also eigentlich gehalten , wohl ein Hüllwort für älteres dumm. Abstraktum …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • stumm — stumm: Das auf das dt. und niederl. Sprachgebiet beschränkte Adjektiv (mhd., ahd. stum, niederl. stom) bedeutete ursprünglich »sprachlich gehemmt«; es gehört mit den unter ↑ stammeln genannten Wörtern zur Sippe von ↑ stemmen (eigentlich »Einhalt… …   Das Herkunftswörterbuch

  • stumm — Stell bitte dein Handy leise oder auf stumm …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • Stumm — Stumm, 1) Karl Ferdinand, Freiherr von S. Halberg, Industrieller, geb. 30. März 1836 in Saarbrücken, gest. 8. März 1901 auf Schloß Halberg, besuchte die Universitäten Bonn und Berlin, übernahm 1858 die Leitung der schon zum Teil von seinen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • stumm — stimmlos; entgeistert; überwältigt; konsterniert; fassungslos; sprachlos; ratlos; geschockt; baff; perplex; tonlos; lautlos; …   Universal-Lexikon

  • Stumm — 1. Besser stumm als reden dumm. It.: E meglio esser muto, che dir cose, che nessuno le intenda. (Pazzaglia, 237, 2.) 2. Besser stumm geboren, als im Eselsstall des Klosters I a schreien. – Klosterspiegel, 44, 18. 3. Je stummer, je tummer. – Petri …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”