bezahlen
Für alles (im Leben) irgendwann bezahlen müssen: für etwas büßen, die Folgen tragen müssen: vgl. Die Zeche bezahlen müssen Zeche.
   Scherzhaft heißt es berlinisch: ›Mit Bezahlen wird das meiste Geld verplempert!‹
   Wer bezahlt die Musikanten? wird redensartlich gefragt, wenn etwas unternommen wird, wobei voraussichtlich kein Gewinn gemacht wird, vielmehr nicht einmal die Kosten gedeckt sind. Ähnlich heißt es im Refrain eines Karneval-Schlagers von Willi Ostermann: »Wer soll das bezahlen?«
   Sich (nicht) bezahlt machen: Vorteile bringen, (keinen) Gewinn abwerfen.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bezahlen — Bezahlen, verb. reg. act. welches eigentlich vom Gelde gebraucht wird, und sich so wohl auf dasjenige beziehet, was man zahlet oder auszahlet, als auf den Werth der Sache, der dadurch vergolten wird, als endlich auch auf die Person, an welche die …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • bezahlen — V. (Grundstufe) jmdm. Geld für seine Arbeit geben Synonym: zahlen Beispiel: Die Firma bezahlte ihm 1000 Euro. Kollokation: die Mitarbeiter bezahlen bezahlen V. (Grundstufe) beim Kauf von etw. Geld dafür geben Synonym: zahlen Beispiel: Ich muss… …   Extremes Deutsch

  • bezahlen — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • zahlen • begleichen Bsp.: • Wie viel hast du für die Karten bezahlt? • Möchten Sie bar bezahlen? …   Deutsch Wörterbuch

  • bezahlen — ↑finanzieren, ↑honorieren, ↑salarieren, ↑saldieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • bezahlen — ↑ Zahl …   Das Herkunftswörterbuch

  • bezahlen — bezahlen, bezahlt, bezahlte, hat bezahlt Hast du die Rechnung schon bezahlt? …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • bezahlen — rückvergüten; erstatten; zurückgeben; ausgleichen; begleichen; zurückzahlen; herausgeben; retournieren (österr.); löhnen (umgangssprachlich); Geld in die Hand n …   Universal-Lexikon

  • Bezahlen — 1. Bald bezahlt, ist gut bezahlt. 2. Bezahle, was du schuldig bist, so wirst du wissen, was dein ist. 3. Bezahlen und wenig haben, ist besser als schuldig sein bei vollem Beutel. It.: E meglio pagare, e poco havere, che molto havere, e più dovere …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • bezahlen — be·za̲h·len; bezahlte, hat bezahlt; [Vt/i] 1 (etwas) bezahlen für einen Gegenstand, den man kauft, für eine geleistete Arbeit o.Ä. das Geld zahlen <etwas bar, mit Scheck bezahlen>: Er bezahlte das neue Auto in Raten 2 (etwas) bezahlen eine… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • bezahlen — 1. a) vergüten; (ugs.): klarmachen, spendieren, zahlen. b) auszahlen, besolden, entlohnen, honorieren, löhnen; (schweiz.): entlöhnen, salarieren; (ugs.): zahlen; (landsch.): ausbezahlen; (veraltend): ablohnen. 2. abführen, ausgeben, erstatten,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”