Truhe
Etwas in die lange Truhe legen: ungebührlich lange aufschieben, in Vergessenheit geraten lassen, ist nicht so verbreitet wie das gleichbedeutende ›Auf die lange Bank schieben‹ ( Bank), jedoch schon 1525 bei Urbanus Regius bezeugt (›Von Leibaygenschaft oder Knechthait‹, 103a): »Laßt der armen leut hendel nit jar und tag in der langen truchen ligen zu irem mercklichen verderben«.
   Besonders in der Schweiz sind viele Redensarten mit ›Truhe‹ bzw. ›Chästli‹ bekannt: ›wissen, wo's Chuchi-Chästli ist‹: die guten Sachen kennen; ›nichts i der Trucke chaufe‹: nichts unbesehen erwerben; ›Etwas blibt natürli nüd imene Trüggli‹: etwas bleibt nicht geheim.
   ›Aussehen wie us em Trückli‹: besonders gut und gepflegt aussehen; ›us der undere Trucke‹ sein: eine schlechte Gesinnung haben.
• TH. GANTNER (Hrsg.): Truhen und Kästchen. Ausstellungskatalog des Schweizerischen Museums für Volkskunde (Basel 198 1/82).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Truhe — (schwz. Trucke) Sf std. (10. Jh.), mhd. truhe, ahd. truha Stammwort. Herkunft unsicher. Ein Zusammenhang mit Trog ist nicht auszuschließen, wahrscheinlicher ist aber ein Vergleich mit ae. þrūh Röhre, Kasten, Sarg , anord. þró Rinne, Sarg… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Truhe — »kastenartiges Möbelstück mit aufklappbarem Deckel«: Mhd. truhe, truche, ahd. truha, trucha ist mit ↑ Trog verwandt und gehört wie dieses im Sinne von »hölzernes Gefäß« zu dem unter ↑ Teer behandelten idg. Wort für »Baum, Eiche« …   Das Herkunftswörterbuch

  • Truhe — Truhe, 1) ein großer Koffer; 2) ein Koffer, welcher auf einen Wagen gestellt wird, um Erz u. Steinkohlen darin von einem Orte zum andern zu fahren; 3) s.u. Truhenladung …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Truhe — (Lade, franz. Coffre, ital. Cassone), langer, hölzerner Kasten mit Deckel, der seit dem frühesten Mittelalter zur Aufbewahrung von Kleidungsstücken, Kostbarkeiten und zugleich als Sitzmöbel diente. Anfangs war die T. mit der Wandvertäfelung… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Truhe — Truhe(Trücherl)f(n) 1.Bett.WegenderFormähnlichkeit.Vglauch⇨Kiste12.1920ff. 2.Vagina.1840ff,BerlinundWien. 3.weiblichePerson.Seitdem19.Jh. 4.Prostituierte.1920ff,österr. 5.dieTruhesprengen=vergewaltigen.1840ff,BerlinundWien …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Truhe — Eine Truhe ist ein meist aus Holz gefertigtes kastenförmiges Möbelstück mit klappbarem Deckel zur Aufbewahrung von Gegenständen oder deren Transport.[1] Heiligengrabtruhe als Satteldachtruhe (um 1430) Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Truhe — Kasten; Schrank; Box; Kiste * * * Tru|he [ tru:ə], die; , n: Möbelstück in Form eines Kastens mit einem Deckel zum Aufklappen an der Oberseite: sie legte die Wäsche in die Truhe. Zus.: Holztruhe, Kleidertruhe, Schatztruhe, Wäschetruhe. * * *… …   Universal-Lexikon

  • Truhe — 1. In der Truhe wärmen weder Pelze noch (Hand ) Schuhe. *2. Er spintet alles in die lange Thrune. – Herberger, Hertzpostille, II, 285. *3. Etwas in die lange Trühen legen. – Egenolff, 34a; Agricola II, 123; Eiselein, 605; Berliner Monatsschrift,… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Truhe — die Truhe, n (Aufbaustufe) aus Holz gefertigtes kastenförmiges Möbelstück mit klappbarem Deckel zur Aufbewahrung von Gegenständen Beispiel: Er bewahrt in der Truhe seine alten Kostüme auf …   Extremes Deutsch

  • Truhe — Kasten, Schrein; (landsch. veraltet): Lade. * * * Truhe,die:Kasten;Lade(nochlandsch)+Kommode♦gehoben:Schrein(veraltend) TruheKasten,Schrein,Kommode,Lade,Kiste …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”