Trumpf
Einen Trumpf darauf setzen: etwas mit einem derben Zusatz bekräftigen, das Bisherige überbieten. Die Redensart stammt aus dem Kartenspiel, wo Trumpf, eine volkssprachliche Vereinfachung von ›Triumph‹, seit der Mitte des 16. Jahrhunderts die siegende, stechende Farbe bezeichnet. Die übertragene Anwendung des Wortes ist seit dem 18. Jahrhundert belegt.
   Zum selben Redensarten-Feld gehören die Wendungen: Einen Trumpf ausspielen (oder Den letzten Trumpf ausspielen): mit einer bisher zurückgehaltenen, entscheidenden Angabe den Gegner besiegen, etwas Entscheidendes zum Einsatz bringen; vgl. französisch, ›jouer son dernier atout‹. Trumpf sein: ausschlaggebend sein; Jemanden übertrumpfen: ihn übertreffen; Jemanden abtrumpfen (lassen): ihn zurückweisen, ihn durch eine derbe Antwort zum Stillschweigen bringen; Einen Trumpf in Händen haben (oder behalten): einen Vorteil besitzen; vgl. französisch ›avoir un atout en mains‹; Alle Trümpfe in der Hand halten: schlechthin unschlagbar, überlegen sein; vgl. französisch ›avoir tous les atouts en mains‹; Seine besten (alle) Trümpfe aus der Hand geben: sich seines Vorteils begeben, vgl. niederländisch ›Hij verliest zijne beste troeven‹; Jemandem die Trümpfe aus der Hand nehmen: die Vorteile des anderen wirkungslos machen; Trumpf wider Trumpf: ›Wurst wider Wurst‹, Gleiches mit Gleichem vergelten; Jemandem zeigen, was Trumpf ist: ihm deutlich machen, wie die Dinge wirklich liegen, wer der Mächtigere ist.
   Vielfache Varianten kennen auch die Mundarten: ›'s Bschisse isch halt wirklig Trumpf‹ sagt man im Badischen, wenn Betrüger gerade Oberwasser haben. Zur Bezeichnung einer schwierigen, ausweglos erscheinenden Situation schwäbisch ›Da ist Dreck Trumpf‹. Ebenfalls schwäbisch ›nicht wissen, was Trumpf ist‹, sich nicht auskennen. Schleswig-holsteinisch ›He hett all sien Trümf utspelt‹, er weiß nichts mehr zu machen. Treff, Karte.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Trumpf — Trumpf …   Deutsch Wörterbuch

  • TRUMPF — GmbH + Co. KG Unternehmensform GmbH Co. KG Gründung 1923 …   Deutsch Wikipedia

  • Trumpf — [trʊmpf̮], der; [e]s, Trümpfe [ trʏmpf̮ə]: eine der [wahlweise] höchsten Karten bei Kartenspielen, mit der andere Karten gestochen werden können: Pik ist Trumpf; einen Trumpf, Trümpfe ausspielen. * * * Trụmpf 〈m. 1u〉 1. 〈Kart.〉 Farbe, die die… …   Universal-Lexikon

  • Trumpf — Trumpf: Das seit dem 16. Jh. bezeugte Substantiv, das aus dem Fremdwort ↑ Triumph durch (in der Volkssprache vollzogene) Lautvereinfachung hervorgegangen ist, ist von Anfang an ein Ausdruck der Kartenspieler. Es bezeichnet dabei eine der… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Trumpf — Trumpf, 1) (à tout), in den Kartenspielen die Farbe, welche die andern Blätter, selbst wenn sie in einer andern Farbe die höchsten sind, übersticht. Der T. wird entweder durch Aufwerfen der letzten Karte, od. durch Abheben mit der Nebenkarte,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Trumpf — Trumpf, Balken, der mit seinen Enden nicht auf der Mauer aufliegt, sondern in einen Trummbalken oder Wechsel (s. Treppe, Schornstein) eingezapft ist (s. Brustzapfen, Bd. 2, S. 372). – Es ist zu vermeiden, in einen Wechsel mehrere Trümpfe… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Trumpf — (älter fnhd. Triumpf) Sm std. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. triumphus in der speziellen und späten Bedeutung siegende, stechende Farbe beim Kartenspiel . Verb: (auf , über )trumpfen.    Ebenso nndl. tromp, ne. trump, nschw. trumf, nnorw.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Trumpf — 1. Man spielt jetzo Trumpf, die Geringsten stechen die Höhern. – Eiselein, 605. 2. Trumpf aus, sprechen die Weltkinder. 3. Trumpf (ab)fordern, ist die Seele des Spiels. Redensart beim Skat , Whistspiel u.s.w. 4. Trumpf wider Trumpf. Ung.: A… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Trumpf — Der Ausdruck Trumpf ist eine volkstümliche Vereinfachung des Wortes Triumph und bezeichnet allgemein im übertragenen Sinn einen Vorteil. Trumpf steht unter anderem für: Trumpf (Kartenspiel) Trumpf (Unternehmen) Trumpf Schokolade Der Name… …   Deutsch Wikipedia

  • Trumpf — Trụmpf der; (e)s, Trümp·fe; 1 (beim Kartenspiel) jeweils die Farbe, die den höchsten Wert (von den vier Farben) hat <Trumpf (aus)spielen>: Herz ist Trumpf || K : Trumpfass, Trumpfkönig usw; karte, stich 2 eine Karte der Farbe, die ↑Trumpf… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”