Turm
Kennst du die Mehrzahl von Turm?: ein Ausdruck der Abweisung. Die Mehrzahl von Turm lautet ›Türme‹ und ist lautgleich mit dem Imperativ ›türme‹ von ›türmen‹ = fliehen, entweichen. Es handelt sich also um ein witziges Spiel mit Lautgleichheiten, unbeschadet der etymologischen Verschiedenheiten; seit dem 1. Weltkrieg belegt (Küpper).
   Jemanden eintürmen: ihn einsperren, ihn als Untersuchungsgefangenen in den Turm setzen. Besonders die Tortürme einer Stadt dienten als Gefängnisse in früherer Zeit, so z.B. auch das ›Martinstor‹ in Freiburg.
   Da die Stockwärter Gefangene oft entkommen ließen, ist vermutlich daher der Ausdruck ›Türmen‹: sich schnell davonmachen, entstanden.
   Im elfenbeinernen Turm sitzen: abgeschlossen leben, die harten Realitäten nicht kennen, Elfenbeinturm.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Turm — [tʊrm], der; [e]s, Türme [ tʏrmə]: 1. frei stehendes oder als Teil eines Gebäudes existierendes, hoch aufragendes Bauwerk, bei dem besonders der obere Teil bestimmten Zwecken dient: der Turm der Kirche; ein Turm mit Aussichtsplattform; einen Turm …   Universal-Lexikon

  • Turm — (von althochdeutsch: torn, aus lateinisch: turris) bezeichnet: Turm (Bauwerk), ein Bauwerk, dessen Höhe bedeutend größer ist als sein Durchmesser Turm (Schach), eine Figur im Schachspiel Stapel in der Umgangssprache (mehrere Bedeutungen)… …   Deutsch Wikipedia

  • Turm — Turm: Das Substantiv mhd. turn, jünger: turm, spätahd. torn ist durch Vermittlung von afrz. *torn »Turm« (das man wegen der Verkleinerungsbildung frz. tournelle »Türmchen« voraussetzen muss) aus dem Akkusativ turrim von lat. turris »Turm«… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Turm — Turm, ein Bauwerk von geringer Grundfläche bei vielgeschossiger Höhe, das einzelstehend oder in Verbindung mit andern Gebäuden errichtet ist. Zu allen Zeiten dienten die Türme ganz besonders den Zwecken der Verteidigung als Wehrtürme [1]. So in… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Turm — Turm, Gebäude von prismatischer oder zylindrischer Grundform, dessen Höhe die Abmessungen seiner Grundfläche wesentlich übertrifft. Die Türme werden mit Kirchen, Schlössern, Rathäusern, Stadttoren, Befestigungswerken etc. zu einem… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Turm — Sm std. (9. Jh., turri 8. Jh.), mhd. turn, torn, tor(e)n, tarn, ahd. turri, mndl. toren Entlehnung. Entlehnt aus afrz. torz, für das eine Variante * torn durch die Verkleinerung afrz. tournelle f. vorauszusetzen ist. Dieses aus l. turris f. Turm …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Turm — Turm, n. [L. turma.] A troop; a company. [Obs. or Poetic] [1913 Webster] Legions and cohorts, turms of horse and wings. Milton. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Turm — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Bsp.: • Wir standen vor einem hohen Turm …   Deutsch Wörterbuch

  • Turm — (der), Toon (der) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Turm — der Turm, ü e (Grundstufe) Teil eines Gebäudes, das schmal und hoch ist Beispiel: In der Ferne sieht man den Turm der Kirche. Kollokationen: der Schiefe Turm zu Pisa auf einen Turm klettern …   Extremes Deutsch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”