Vergnügen
Etwas zu seinem Vergnügen tun: eine Sache aus Freude daran bearbeiten, erledigen.
   Ältere Belege dieser Wendung haben alle die Bedeutung, ›etwas zu seinem Genügen‹, ›etwas zur Genugtuung‹ tun; auch: ›zu seiner Zufriedenheit‹. Als Beleg hierfür eine Stelle aus der ›Persischen Reisebeschreibung‹ des Olearius (2, 1): »in währender Krankheit bin ich in Brugmans Hause wolgehalten und von den Seinigen ›nach Vergnügen‹ gewartet worden«.
   Im heutigen Sprachgebrauch gilt eigentlich nur noch die Bedeutung, ›Wohlbehagen, Zufriedenheit, angenehmes Gefühl, Heiterkeit‹. Das Gegenteil davon, nämlich die Last, die unangenehme Aufgabe, die Sorge haben, wird oft ironisch umschrieben mit: Das traurige Vergnügen haben.
   Auch das Schwäbische kennt eine ähnliche Umschreibung: ›vergnügt sei wie die Stuttgarter Jungfere: die hänt 9 Tag kei Brot und faste am 10te‹: also in einer unglücklichen Situation sein.
   Ein Vergnügen im positiven Sinn beschreibt der Schwabe in dem Spruch: ›Wann sie kommet, ist's e Ehr, wann sie net kommet, e Vergnüge‹ (Schwäbisches Wörterbuch II, Spalte 1150).
   Matthias Claudius schreibt um 1780 sein Gedicht ›Zufriedenheit‹, worin es heißt: »Ich bin vergnügt! Im Siegeston verkünd' es mein Gedicht«. Ähnlich auch noch in E. Mörikes ›Gebet‹:
   Herr! schicke was du willt,
   Ein Liebes oder Leides;
   Ich bin vergnügt, daß beides
   Aus Deinen Händen quillt.
• M. LEVER: Ein trauriges Vergnügen, in: Zepter und Narrenkappe. Geschichte des Hofnarren (München 1983), S. 222-240.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vergnügen — Vergnügen, verb. reg. act. welches von genug abstammet. 1. Im eigentlichsten Verstande, genug geben oder machen, d.i. das fehlende, den Abgang an etwas ersetzen; eine noch hin und wieder im gesellschaftlichen Leben gangbare Bedeutung. David… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Vergnügen — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Spaß • Freude • Unterhaltung • Zeitvertreib • Belohnung • …   Deutsch Wörterbuch

  • Vergnügen — Vergnügen, der Gemüthszustand, in welchem Jemand in dem Genusse eines äußeren Gegenstandes, in einer Beschäftigung, in der Art des Verkehrs mit Andern etc. Genüge findet, sich daran erfreut u. dadurch befriedigt fühlt. Dabei bezeichnet der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Vergnügen — vergnügen: Das Verb mhd. vergenüegen ist von dem mhd. Adjektiv genuoc »hinreichend« (vgl. den Artikel ↑ genug) abgeleitet. Es bedeutete zunächst »zufrieden stellen, befriedigen«, dann »jemandem eine Freude machen« und seit dem 18. Jh. auch… …   Das Herkunftswörterbuch

  • vergnügen, — vergnügen, ich: amüsieren, sich …   Das große Fremdwörterbuch

  • Vergnügen — ↑Amüsement, 1Fez, ↑Gaudium, ↑Pläsier …   Das große Fremdwörterbuch

  • Vergnügen — Sn std. (15. Jh.) Stammwort. Substantivierter Infinitiv des Verbs mhd. vergenüegen zufriedenstellen , abgeleitet von genug. Zunächst für Befriedigung ; aus der Weiterbildung Vergnügungen und dem Partizip vergnügt zufrieden , auch fröhlich, heiter …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Vergnügen — Ver·gnü̲·gen das; s, ; 1 nur Sg; das Gefühl der Freude und Zufriedenheit, das man empfindet, wenn man etwas Angenehmes tut oder erlebt ↔ Langeweile <ein seltenes, kindliches Vergnügen; jemandem Vergnügen bereiten; etwas aus / zum Vergnügen… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Vergnügen — Entzücken; Wonne; Verzückung; Enthusiasmus; Begeisterung; Entzückung; Schwärmerei; Euphorie; Spaß; Wohlgefallen; Spass (österr.); Ju …   Universal-Lexikon

  • vergnügen — sich freuen; amüsieren; Spaß haben; verlustieren; Freude haben * * * ver|gnü|gen [fɛɐ̯ gny:gn̩] <+ sich>: sich mit etwas, was unterhaltsam ist, was Spaß macht, die Zeit vertreiben: sich auf einem Fest vergnügen; er vergnügte sich mit seiner …   Universal-Lexikon

  • vergnügen — sich vergnügen sich amüsieren, sich [er]freuen, feiern, Freude empfinden/haben, genießen, Spaß haben/machen, Vergnügen bereiten, vergnügt sein, sich zerstreuen; (geh.): sich ergötzen, frohlocken, guter Dinge sein, jubilieren, schwelgen, sich… …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”