vermasseln
Jemandem etwas vermasseln: jemandem eine Sache zerstören, kaputt machen, eine Arbeit durch schädigenden Einfluß nicht zu Ende kommen lassen. ›Vermasseln‹ hängt mit dem jiddischen ›Masel‹: Glück zusammen. Im Rotwelschen ist ein ›Vermasselter‹ ein Gauner, der durch Verrat von der Polizei verhaftet werden konnte; ›vermasseln‹ hat hier die Bedeutung (bei der Polizei) verraten, verpfeifen.
• S.A. WOLF: Wörterbuch des Rotwelschen (Mannheim 1956).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • vermasseln — Vsw zunichte machen std. vulg. (20. Jh.) Stammwort. Aus der Gaunersprache, in der es aus rotw. Massel Glück abgeleitet ist; dieses aus wjidd. masol Gestirn, Glücksstern ; also sein Glück zunichte machen . jidd …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • vermasseln — V. (Aufbaustufe) ugs.: etw. durch sein Verhalten zunichte machen, etw. verderben Synonyme: vergällen, verleiden, vermiesen (ugs.), versalzen (ugs.), versauen (ugs.) Beispiel: Er redete ohne Pause und hat mir dadurch die ganze Reise vermasselt …   Extremes Deutsch

  • vermasseln — 1. ↑ vermiesen. 2. (ugs.): in den Sand setzen, verbauen, verhauen, verpatzen; (salopp): Mist bauen; (salopp abwertend): murksen. * * * vermasseln:⇨verderben(2) vermasseln→verderben …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • vermasseln — ver·mạs·seln; vermasselte, hat vermasselt; [Vt] (jemandem / sich) etwas vermasseln gespr; sich so ungeschickt verhalten, dass etwas nicht gelingt <(jemandem / sich) ein Geschäft, einen Plan, eine Prüfung, eine Chance vermasseln> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • vermasseln — verpatzen (umgangssprachlich); versieben (umgangssprachlich); versaubeuteln (umgangssprachlich); verhunzen (umgangssprachlich); verzapfen (umgangssprachlich); versauen (derb); …   Universal-Lexikon

  • vermasseln — (jidd. masol = Glück, Glücksstern) »einem die Tour vermasseln«, einen Plan, ein Geschäft etc. zunichte machen …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • vermasseln — vermasselntr 1.einGeständnisablegen;Mittäterbenennen.Stammtausjidd»mosser=Verräter«.Rotw1735ff. 2.etwstören,verderben,vereiteln.DerVerräterdurchkreuztdieAbsichtdesanderen.Seitdem19.Jh …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • vermasseln — vermasele, vermassele …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • vermasseln — ver|mạs|seln <zu 1Massel> (umgangssprachlich für zunichtemachen); ich vermass[e]le …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Jemandem die Tour vermasseln —   »Jemandem die Tour vermasseln« bedeutet »sein Vorhaben vereiteln«: Man bereitet alles bis ins Detail vor, und dann kommt so ein Trottel und vermasselt einem die Tour! Das Verb »vermasseln« leitet sich vom jiddischen massel (= Glück, Schicksal)… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”