verpatzen
Etwas verpatzen: etwas (durch Ungeschick) verderben. Der Ausdruck steht in Zusammenhang mit der verächtlichen Bezeichnung ›Patzbude‹ für die Kartonagenfabrik und der Arbeit darin, die von unqualifizierten Kräften, meist von Frauen, ausgeführt wurde. Wer einmal dort beschäftigt gewesen war, hatte kaum Chancen, in einer Luxuspapierfabrik angestellt zu werden, da man glaubte, daß er die dort mit Sorgfalt und Fingerfertigkeit zu montierenden Teile nur ›verpatzen‹ würde. Die Herstellung der Luxuspapier-Artikel benötigte besonders geschickte Hände und einen gewissen Sinn für Farben und ihre dekorative Wirkung.
• CH. PIESKE: Das ABC des Luxuspapiers, Ausstellungskatalog 1984 (Berlin 1984).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • verpatzen — ↑ patzen …   Das Herkunftswörterbuch

  • verpatzen — V. (Aufbaustufe) ugs.: etw. durch einen bestimmten Fehler verderben Synonyme: verbocken (ugs.), vergeigen (ugs.), verhauen (ugs.), versieben (ugs.), vermasseln (ugs.), versauen (ugs.) Beispiele: Der Sportler hat seinen letzten Versuch verpatzt.… …   Extremes Deutsch

  • verpatzen — falsch machen, verderben, verfälschen, verunstalten; (schweiz.): verfuhrwerken; (ugs.): in den Sand setzen, verbocken, vergeigen, verhauen, verkorksen, vermurksen, verpfuschen, versieben; (salopp): Mist bauen, vermasseln, versaubeuteln, versauen; …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • verpatzen — ver·pạt·zen; verpatzte, hat verpatzt; [Vt] etwas verpatzen gespr; bei etwas meist mehrere Fehler machen und deshalb keinen Erfolg haben <die Prüfung verpatzen> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • verpatzen — vermasseln (umgangssprachlich); versieben (umgangssprachlich); versaubeuteln (umgangssprachlich); verhunzen (umgangssprachlich); verzapfen (umgangssprachlich); versauen (derb); …   Universal-Lexikon

  • verpatzen — verpatzentr 1.etwverderben,schlechtausführen,falschmachen.⇨patzen1.Theaterspr.,schülundstudseitdem19.Jh.,vorwiegendoberd. 2.etwvergeuden.1900ff. 3.jnverraten,zurAnzeigebringen.Nebenformzu⇨verpetzen.Seitdem19.Jh.,schül …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • verpatzen — ver|pạt|zen (umgangssprachlich für verderben) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • etw. verpatzen — [Redensart] Auch: • etw. verpfuschen • etw. vermasseln Bsp.: • Die Ärmste hat ihr Leben ziemlich verpfuscht, als sie diesen Mann heiratete …   Deutsch Wörterbuch

  • vermasseln — verpatzen (umgangssprachlich); versieben (umgangssprachlich); versaubeuteln (umgangssprachlich); verhunzen (umgangssprachlich); verzapfen (umgangssprachlich); versauen (derb); …   Universal-Lexikon

  • versieben — verpatzen (umgangssprachlich); vermasseln (umgangssprachlich); versaubeuteln (umgangssprachlich); verhunzen (umgangssprachlich); verzapfen (umgangssprachlich); versauen (derb) …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”