bitten
Einer aus der siebenten Bitte: ein übler Kerl, ein lästiger, unerwünschter Mensch. Die siebente Bitte des Vaterunsers lautete: »Und erlöse uns von dem Übel!« Daher nennt man ›einen aus der siebenten Bitte‹ einen Menschen, den man verabscheut, von dem man gerne erlöst sein möchte. Eine aus der siebenten Bitte: ein widerwärtiges Frauenzimmer, auch eine öffentliche Dirne. Die Redensart ist vielleicht erst abgeleitet aus der älteren Wendung von der ›bösen Sieben‹ ( sieben), oder aber es handelt sich um zwei verschiedene Wendungen, die durch Verkürzung ihren ursprünglichen Sinn verloren haben und zu einer neuen Redensart verschmolzen wurden. Obwohl es sich nach kirchlichem Verständnis bei den sieben bösen Geistern ursprünglich um männliche Teufel handelte (Mt 12,45), ist der Begriff ›Böse Sieben‹ als verkürzte Fassung der Wendung ›Eine von den bösen Sieben‹ in der Hauptsache als Bezeichnung einer verabscheuungswürdigen weiblichen Person bekannt. Doch hat sich in manchen Gegenden im Zusammenhang mit der ›Siebenten Bitte‹ auch die ursprüngliche Bedeutung erhalten, so in Frankfurt in der Redensart »Er sieht aus wie der Teufel in der 7ten Bitte in Luthers kleinem Catechismus – ist so dumm wie ein Heupferd« (Briefe der Frau Rat Goethe, Hrsg. A. Koester [Leipzig 1904], S. 54). Auch bei E. Menzel (Alte Hausmittel [Frankfurt/ M. 21901]) ist sie mundartlich belegt: »... sieht aus wie der Deiwel von der siebte Bitt im kleine lutherische Katechismus«.
   Eine Erweiterung der Redensart findet sich 1803 in Seumes ›Spaziergang nach Syrakus‹ (I,22): »... ein Muster von einem alten häßlichen, keifigen Weibe, die schon seit vierzig Jahren aus der sechsten in die siebente Bitte getreten war«.
   Mit ähnlichem Witz arbeitet auch die Redensart Er versteht unter der fünften Bitte des Vaterunsers den Wirt mit der Kreide ( Vaterunser).
   Da muß ich doch sehr bitten: Einspruch erheben.
   Da hilft kein Bitten und kein Beten (Betteln): das ist vergebliche Liebesmüh, ich lasse mich nicht beeindrucken.
• F. KLUGE: Die böse Sieben, in: Zeitschrift für deutsche Wortforschung 1 (1901), S. 363-365; F. SEILER: Deutsche Sprichwörterkunde (München 1922), S. 278; U. MASING: Artikel ›Bitten: Wer bittet, wird bekommen‹, in: Enzyklopädie des Märchens II, Spalte 428-432.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bitten — Bitten, verb. irreg. act. Imperf. ich bath, Mittelwort gebethen, Imperat. bitte. 1) Die Erweisung eines Guten als eine Wohlthat oder Gefälligkeit von jemanden verlangen. Einen bitten. Einen um etwas bitten, und etwas von einem bitten. Fußfällig,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • bitten — Vst. std. (8. Jh.), mhd. bitten, ahd. bitten, as. biddian Stammwort. Aus g. * bed ja Vst. bitten , auch in gt. bidjan, anord. biđja, ae. biddan, afr. bidda, bidia. Das germanische Verb entspricht in allen lautlichen und morphologischen… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • bitten — bitten: Das gemeingerm. Verb mhd., ahd. bitten, got. bidjan, aengl. biddan, schwed. bedja hängt wahrscheinlich zusammen mit mhd. beiten, ahd. beitten »zwingen, drängen, fordern«, got. baidjan »zwingen«, aengl. bæ̅dan »zwingen, bedrängen,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • bitten — V. (Grundstufe) sich mit einem Wunsch an jmdn. wenden Beispiele: Er bat mich um Verzeihung. Darf ich um Ruhe bitten? Mein Freund bat mich mitzukommen. bitten V. (Aufbaustufe) jmdn. zu einem Besuch einladen Beispiel: Sie haben uns zum Mittagessen… …   Extremes Deutsch

  • Bitten — (Søndervig,Дания) Категория отеля: Адрес: 6950 Søndervig, Дания Описание …   Каталог отелей

  • Bitten — Bit ten, a. (Bot.) Terminating abruptly, as if bitten off; premorse. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • bitten — bitten, bittet, bat, hat gebeten Darf ich Sie bitten, kurz zuzuhören? …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • Bitten — Bit ten, p. p. of {Bite}. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • bitten — the past participle of bite1 …   Usage of the words and phrases in modern English

  • bitten — pp. of BITE (Cf. bite) …   Etymology dictionary

  • bitten — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Bsp.: • Er bat mich um Geld …   Deutsch Wörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”