warten
Auf dich haben wir gerade (noch) gewartet: dich können wir nicht brauchen. Die Redensart ist ebenso wie die Wendung ›Du hast gerade noch gefehlt‹ ironisch zu verstehen; vgl. französisch ›Il ne manquait plus que toi‹.
   Das kann warten!: das hat noch Zeit; vgl. französisch ›Cela peut attendre‹.
   Der kann warten!: er kann sehr lange oder vergeblich warten. Oft erfährt diese Redensart noch eine Steigerung durch den Zusatz: ›Bis er schwarz wird‹, eigentlich: bis er stirbt und verwest, schwarz; vgl. französisch ›Il peut (toujours) attendre‹ (wörtlich: Er kann immer warten).
   Als scherzhafte Drohungen werden besonders gegenüber Kindern die Ausdrücke Warte nur! Na warte! und Warte, dir werde ich helfen! oft gebraucht; vgl. französisch ›Attends un peu, je vais t'aider‹.
   Warten mit Schmerzen, ein Ausdruck, bei dem wir heute an eigentliche Schmerzen kaum noch denken, sondern der lediglich ein sehnsüchtiges Warten bedeutet, ist bereits alt. »Ich warte nur mit Schmerzen, wie es ablaufen wird« heißt es in ›Frau Schlampampes Tod‹ (S. 136).
   Wenn jemand in geselliger Runde den Kuchen oder die Butter anschneidet, sagt man in Norddeutschland am häufigsten, er müsse Sieben Jahre warten, d.h. so lange dauere es noch bis zur Hochzeit. Die anderen bei dieser Gelegenheit üblichen Redensarten sind: ›Keinen Mann bekommen‹; ›Im selben Jahr einen Mann‹; ›Den schönsten (besten) Mann bekommen‹ und vor allem in Süddeutschland ›Für jemanden freien gehen‹. Die Karte über das Verbreitungsgebiet bezieht sich auf Frage 233a des ADV (=Deutscher Volkskunde-Atlas). Daß man 7 Jahre warten müsse, heißt es in Norddeutschland aber auch, wenn man an die Tischecke zu sitzen kommt, während es dabei sonst vor allem heißt, daß man ›eine böse Schwiegermutter‹ bekomme, Schwiegermutter.
7 Jahre warten. Gerda Grober: Karte zu Frage 233a der Umfrage zum Atlas der deutschen Volkskunde.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Warten — Warten …   Deutsch Wörterbuch

  • Warten — Warten, verb. regul. welches auf gedoppelte Art gebraucht wird. 1. Als ein Neutrum mit dem Hülfsworte haben. (1) * Sehen, besonders scharf auf etwas sehen, als ein Intensivum von dem veralteten wahren, sehen; eine im Hochdeutschen längst… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • warten — warten: Das altgerm. Verb mhd. warten, ahd. wartēn »ausschauen, aufpassen, erwarten«, mniederl. waerden »wachen, ‹er›warten«, aengl. weardian »warten, hüten; bewohnen«, schwed. vårda »pflegen« ist von dem unter ↑ Warte behandelten Substantiv… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Warten — steht für: Warten (Friesland) (ndl. Wartena), Ortschaft bei Boarnsterhim in der niederländischen Provinz Friesland die Pflege technischer Objekte, siehe Wartung Als Verb bedeutet „warten“, ein Ereignis kommen zu sehen und dessen „gewärtig“ zu… …   Deutsch Wikipedia

  • warten — Vsw std. (8. Jh.), mhd. warten, ahd. wartēn, as. wardon, wardian ausschauen, bewachen Stammwort. Auch erwarten , das im Verlauf der deutschen Sprachgeschichte verallgemeinert wird, so daß das Wort schließlich älteres beiten warten ablöst. Aus g.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • warten — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • pflegen • dableiben • j n festhalten • etw. festhalten • j n behalten • …   Deutsch Wörterbuch

  • warten — warten, wartet, wartete, hat gewartet 1. Können Sie ein paar Minuten warten? 2. Auf wen warten Sie? 3. Ich warte seit einer Stunde auf dich …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • warten — V. (Grundstufe) an einem Ort so lange bleiben, bis jmd. kommt oder etw. passiert Beispiele: Wir haben auf sie vor der Schule gewartet. Ich habe über eine Stunde lang in der Schlange gewartet. Er wartete ungeduldig auf ihren Brief. warten V.… …   Extremes Deutsch

  • Warten — 1. Auf den man nicht wartet, von dem hält man nichts. 2. Besser warten auf ein gutes Essen als sich an einer schlechten Suppe verbrennen. Mhd.: Er is bezzer wol gebiten dann übele gegâhet. (Gut Fraw.) – Swer dicke sprichet: beite de ist ein… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • warten — ausharren; ausdauern; beharren; gedulden; harren; in Geduld üben; (sich) einreihen; (sich) anstellen; S …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”