Wetterfahne


Wetterfahne
Sich nach der Wetterfahne richten: sich nach dem günstigen Wind, der politischen Windrichtung einstellen.
   Sich drehen wie eine Wetterfahne; Unbeständig (auch ironisch beständig) wie ein Wetterhahn: von wankelmütiger Gesinnung, unstet sein; besonders in politischer Beziehung. Auch in den Mundarten belegt, z.B. schwäbisch ›Der ist de reinst Wetterfa‹. Vergleiche französisch ›Il change d'avis comme une girouette‹ (wörtlich: Er ändert die Meinung wie eine Wetterfahne).
   Luther schreibt 1539: »Ich befürchte aber, daß leider unter uns viel Wetterhanen, falsche Brüder und dergleichen Unkraut seyn werden« (Werke 47, 777).
   Von einer Frau oder einem Mädchen, die man nur selten trifft, heißt es in einer scherzhaften Anspielung: Sie ist wie das Frauchen im Wetterhäuschen: sie läßt sich nur bei gutem Wetter blicken, sie geht offenbar nur bei Sonnenschein aus.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wetterfahne — (Wetterhahn), so v.w. Windfahne …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wetterfahne — Wetterfahne, s. Windfahne …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wetterfahne — Wetterfahne,die:1.〈Windrichtungsanzeiger〉Wetterhahn·Turmhahn–2.⇨Opportunist …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Wetterfahne — Windrichtungsgeber Ein Windrichtungsgeber, auch Windfahne, Wetterfahne oder eingeschränkt Anemoskop genannt, ist ein Anzeigeinstrument zur Ermittlung der Windrichtung. Es basiert darauf, dass sich ein bewegliches Messelement am dynamischen Druck… …   Deutsch Wikipedia

  • Wetterfahne — 1. Die Wetterfahne ist für jeden Wind (oder: dreht sich nach jedem Winde.) Frz.: A tous vents comme girouette. (Leroux, I, 85). 2. Die Wetterfahne richtet sich nach dem Winde und die Gunst nach dem Glück. Lat.: Quo se fortuna, eodem etiam favor… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Wetterfahne — Windfahne * * * Wẹt|ter|fah|ne 〈f. 19〉 1. kleine metallene Fahne auf dem Dach zum Anzeigen der Windrichtung; Sy Windfahne 2. 〈fig.〉 launischer Mensch, jmd., der seine Meinung rasch ändert * * * Wẹt|ter|fah|ne, die: auf Dächern od. Türmen… …   Universal-Lexikon

  • Wetterfahne — Wetterfahnef wankelmütiger,gesinnungsloserMensch.WieeineWetterfahneaufdemDachdrehtersichnachderaugenblicklichenWindrichtung(oftinpolitischemSinngebrauchtzurKennzeichnungderOpportunisten).1600ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Wetterfahne — Wẹt|ter|fah|ne …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Wetterfahne, die — Die Wêtterfahne, plur. die n, Diminut. das Wetterfähnchen, Oberd. Wetterfähnlein, eine bewegliche Fahne von Blech, welche die Gegend zeiget, woher der Wind kommt; die Windfahne …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Der Neuner in der Wetterfahne — Gemälde von Carl Theodor Reiffenstein: Eschenheimer Turm mit Wetterfahne und ehemaliger Stadtmauer Der Neuner in der Wetterfahne ist eine bekannte Sage aus Frankfurt am Main, deren Wahrheitsgehalt nicht festgestellt werden konnte. Zur Zeit der… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.