Zicke
Zicken machen: dumme Streiche machen; närrische Einfälle, seltsame Anwandlungen haben; unüberlegt handeln.
   Die Redensart ist vorwiegend mitteldeutsch und besonders berlinerisch; vgl. aber auch oberoesterreichisch ›bei dem zickts‹, der hat seine Launen. Die Wendung ist entweder vom unberechenbaren Gebaren einer Ziege hergenommen, wofür die Parallelität zu ›Kapriolen machen‹ (Bocksprünge vollführen) spricht, oder sie kann auch vom Gehen im Zickzack hergeleitet sein, denn berlinerisch heißt ›ne Zicke machen‹ einen Bummel machen, und bei Gerhart Hauptmann steht in ›Rose Bernd‹ (I): »Ich mecht bloß wissen, was du fer Fahrten und Zicken machst«. An anderer Stelle (›Mignon‹, 1947, S. 84) schreibt er: »Solche Zicken hast du schon als Student gemacht«. Vergleiche französisch ›faire des frasques‹. Adjektivischen Gebrauch zeigt der Ausruf: Sei nicht so zickig! Diese Warnung gilt meist jungen Teenagern, die sich albern benehmen, d.h. übermütig wie ein junges Zicklein.
   Im Kartenspiel ist Zicke zu der Bedeutung ›Zehn‹ gekommen; dazu gehört die obersächsische Skatredensart ›Raus mit der Zicke uf'n Deichdamm!‹; schlesisch ›Raus mit dr Zicke uff a Markt!‹

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zicke — bezeichnet: Zicke (Schimpfwort), ein Schimpfwort für meist weibliche Personen eine weibliche Hausziege (alter Ausdruck) Siehe auch:  Wiktionary: Zicke – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen Liste aller mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Zicke — Zicke, 1) Fisch, so v.w. Sichling; 2) so v.w. Ziege, bes. eine junge Ziege (Zickellamm, Zicklein); daher Zickeln, von Ziegen so v.w. Gebären, s.d. 3) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zicke — Zicke,die:1.⇨Ziege(1u.2)–2.Zickenmachen:⇨Unsinn(2) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Zicke — Sf, Zicklein Sn Ziege …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Zicke — Zicke, Zickel, Zicklein ↑ Ziege …   Das Herkunftswörterbuch

  • Zicke — Zickef 1.weiblichePerson(abf).OstmitteldundberlinischeVariantezu»⇨Ziege«.DieZiegegiltalsknochig,unansehnlich,unschön,undsie»meckert«obendrein.VondaübertragenaufeineweiblichePersonmitähnlichemÄußerenundVerhalten.Seitdemfrühen19.Jh. 2.Dreirad… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Zicke — Tussi (umgangssprachlich); Tusse (umgangssprachlich); Schnitte (derb) * * * Zị|cke 〈f. 19〉 1. 〈regional〉 weibl. Ziege 2. 〈umg.; abwertend〉 launische, freche u. streitsüchtige weibl. Person (Zickenalarm; Zickenterror) ● Zicken machen 〈Pl.〉 sich… …   Universal-Lexikon

  • Zicke — Zị·cke die; , n; 1 eine weibliche Ziege 2 (dumme) Zicke gespr pej ≈ ↑Ziege (2) || ID Zicken machen gespr; dumme Dinge tun und damit jemandem Schwierigkeiten machen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Zicke — »’ne olle Zicke«, dürre, störrische Frau. Auch Zimtzicke. »Mach doch keene Zicken.«, stell dich nicht so an oder mach keine Dummheiten. Berl. und omd. Variante zu Ziege …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • Zicke — dummes, launisches, eigensinniges Mädchen ♦ Verschwinde, du blöde Zicke! …   Jugendsprache Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”