Zitrone
Mit Zitronen handeln (rheinisch): falsch kalkulieren, ein anderes Ergebnis erwartet haben. Vielleicht hängt diese rheinische Redensart mit einem Volksbrauch im Bergischen zusammen, wo man bis etwa 1860 jedem Sargträger bei einer Beerdigung eine Zitrone gab.
   So sauer wie eine Zitrone sein im Sinne von: beleidigt sein, heißt im Amerikanischen ›as the devil looks over Lincoln‹ (veraltet).
• STAMFORDIENSIS: Devil on the Witch's Back looking over Lincoln, in: American Notes and Queries 7, 12 (1891), S. 340; H. MARZELL: Artikel ›Zitrone‹, in: Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens IX, Spalte 940-943; A. SCHWAMMBERGER: Vom Brauchtum mit der Zitrone (Fürther Beiträge zur Geschichts- und Heimatkunde, H. 2) (Nürnberg 1965); W. DANCKERT: Symbol, Metapher, Allegorie im Lied der Völker, Teil 3: Pflanzen. Aus dem Nachlaß herausgegeben von H. Vogel (Bonn – Bad Godesberg 1978), S. 1043-1044.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zitrone — (s. ⇨ Citrone). 1. Bei Zitronen muss man den Zucker nicht schonen. 2. Man beisst nicht in Zitronen, so lange man Orangen hat. – Altmann VI, 487. 3. Man muss die Zitrone drücken (quetschen) soll sie Saft geben. – Dove, 950. Die Russen: Erst presst …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Zitrone — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Gebratener Fisch wird mit Zitronenscheiben serviert. • Möchten Sie etwas Zitrone in Ihren Tee? …   Deutsch Wörterbuch

  • Zitrone — Zitrone, s. Citrus. – Wilde Z., s. Podophyllum …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Zitrone — Zitrōne (Citrone), s. Citrus …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Zitrone — Sf std. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus it. citrone, zu l. citrus Zitronenbaum , aus gr. kédros, eigentlich Zeder . Nominalableitung: Zitronat.    Ebenso nndl. citroen, nfrz. citron, nschw. citron, nisl. sítróna. ✎ Röhrich 3 (1992), 1774.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Zitrone — Egalement écrit Zitron, le nom désigne le citron en allemand. Il a souvent été porté par des juifs askhénazes des pays de l est. On pensera d abord au surnom métonymique d un marchand de citrons ou à une métaphore pour celui qui a le visage jaune …   Noms de famille

  • Zitrone — Zitrone: Der im Deutschen seit dem 16. Jh. bezeugte Name für die Frucht des ursprünglich im indisch malaiischen Gebiet heimischen Zitronenbaumes ist aus gleichbed. älter it. citrone (dafür heute it. limone, ↑ Limonade) entlehnt. Das it. Wort… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Zitrone — Zitronenbaum (C. × limon) in Griechenland Ganze und aufgeschnittene Zitrone …   Deutsch Wikipedia

  • Zitrone — Léon Zitrone Léon Zitrone, né à Petrograd (Russie) le 25 novembre 1914, décédé le 25 novembre 1995 (81 ans) [1] à Levallois Perret (France), était un journaliste français. Biographie Né en Russie, Léon Zitrone (qui a longtemps …   Wikipédia en Français

  • Zitrone — Zi|tro|ne [ts̮i tro:nə], die; , n: gelbe, länglich runde Zitrusfrucht mit saftigem, sauer schmeckendem Fruchtfleisch: eine Zitrone auspressen. * * * ◆ Zi|tro|ne 〈f. 19〉 Frucht des Zitronenbaumes [<ital. citrone <lat. citrus „Zitronenbaum“]… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”