zureden
Die Redensart Jemandem zureden wie einem kranken Gaul kommt aus dem Rotwelschen. Gemeint ist nämlich ursprünglich nicht ein Gaul, sondern ein ›chaúle‹ (hebräisch cholé), das ist ›der Kranke‹. Dann aber wurde chaúle als ›Gaul‹ mißverstanden, und um den alten Sinn wieder einigermaßen herzustellen, wurde das deutsche Wort ›krank‹ beigefügt, so daß dadurch eine Tautologie entsteht. Der Satz bedeutet jetzt also genaugenommen: jemandem zureden wie einem kranken Kranken (Landmann, S. 86f.).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zureden — Zurêden, verb. regul. neutr. mit dem Hülfsworte haben, durch Worte und Gründe zu bewegen suchen, mit dem Dativ der Person. Rede ihr doch zu, daß sie ihren Eigensinn fahren läßt, Gell. So auch das Zureden. Er hat es auf mein Zureden gethan …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • zureden — V. (Aufbaustufe) jmdn. durch Reden zu einer bestimmten Handlung veranlassen Synonyme: anraten, bestärken, ermuntern, ermutigen, nahelegen, raten, zuraten, anempfehlen (geh.) Beispiele: Wenn du ihr ein bisschen zuredest, wird sie es bestimmt tun.… …   Extremes Deutsch

  • zureden — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • ermutigen • ermuntern Bsp.: • Der Professor ermutigte den jungen Mann in seinen Studien …   Deutsch Wörterbuch

  • zureden — zu|re|den [ ts̮u:re:dn̩], redete zu, zugeredet <itr.; hat: (jmdn.) durch Worte veranlassen wollen, etwas Bestimmtes zu tun; (jmdn.) durch Reden beeinflussen: wir haben ihm gut zugeredet, sich hinzulegen; alles Zureden half nichts. Syn.: ↑… …   Universal-Lexikon

  • Zureden — 1. Taurêden helpet. – Schambach, II, 371. Zureden hilft. Mancher lässt sich durch Zureden zu etwas bewegen, was er anfänglich nicht wollte. 2. Zureden hilft, dächt Mandübel und forderte von Frankfurt vier Millionen. – Kladderadatsch, 1866, Nr. 37 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • zureden — zu̲·re·den (hat) [Vi] jemandem zureden mit jemandem lange oder oft (und ernst) reden, damit er etwas tut <jemandem gut zureden>: Ich habe ihr lange zureden müssen, bis sie endlich zum Arzt ging …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • zureden — anraten, bekräftigen, bestärken, ermuntern, ermutigen, [zu]raten; (geh.): anempfehlen; (ugs.): am Schlips fassen, beim Schlips/ins Gebet nehmen. * * * zureden:⇨raten(1) zureden 1.→raten 2.→überreden …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Zureden — Zu|re|den, das; s; trotz allem Zureden, trotz allen oder alles Zuredens …   Die deutsche Rechtschreibung

  • zureden — zuredenv jmgutzureden=jnschlagen,biserdasGewünschteherausgibt.Euphemismus.1935ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • zureden — zoredde …   Kölsch Dialekt Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”