Zwickmühle
In der Zwickmühle stecken: in einer schwierigen, ausweglos erscheinenden ›verzwickten‹ Lage sein; auch mundartlich, z.B. schleswig-holsteinisch ›He war di kniepen in'n Zwickmöhl‹, in die Enge treiben; ›he hett dat mit'e Zwickmöhl‹, er kann es nach seinem Willen leiten.
   Zwickmühle, seit dem 15. Jahrhundert in übertragener Bedeutung gebraucht (z.B. auch bei Luther), geht auf einen Fachausdruck des Brettspiels ›Mühle‹ zurück, der die für den Angreifer günstigste Stellung der Steine in diesem Spiel bezeichnet. Der Angegriffene befindet sich in einer schwierigen Lage (›in der Zwickmühle‹), deren Besonderheit es ist, daß man, wie man sich auch dreht und wendet, ihr kaum entkommen kann. Vergleiche französisch ›être entre le marteau et l'enclume‹ (wörtlich: zwischen Hammer und Amboß stecken), Hammer.
• E. LASKER: Brettspiele der Völker (Berlin 1931).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zwickmühle — ist ein Begriff aus dem Mühlespiel, siehe Zwickmühle (Mühlespiel) ein Motiv im Schach, siehe Zwickmühle (Schach) ein Synonym für Dilemma ein Kabaretthaus und ensemble in Magdeburg, die Magdeburger Zwickmühle Siehe auch:  Wiktionary:… …   Deutsch Wikipedia

  • Zwickmühle — Sf Stellung beim Mühlespiel , auch übertragen gebraucht (in der Zwickmühle sitzen) std. (16. Jh.) Hybridbildung. Wohl nicht zu zwicken, sondern zu einer sonst nicht üblichen Ableitung von zwei (vgl. vielleicht Zwicke als Zwilling mit einem… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Zwickmühle — Zwickmühle: Die seit dem 15. Jh. belegte Zusammensetzung hat nichts mit ↑ zwicken zu tun. Der Bestandteil »Zwick « gehört zu dem unter ↑ zwei behandelten Wort. »Zwickmühle« bedeutet demnach eigentlich »Zweimühle, Zwiemühle«, nach der Möglichkeit… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Zwickmühle — (Spiel.), s.u. Mühle S. 509 …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zwickmühle — verzwickte Situation; Bredouille (umgangssprachlich); Verlegenheit; Zwangslage; ausweglose Situation; zwischen Szylla und Charybdis; Dilemma; Klemme; Schwulität ( …   Universal-Lexikon

  • Zwickmühle — 1. Eine Zwickmühle ist ein gut Ding. Lat.: Bonum est duabus niti ancoris. (Pindar.) (Binder I, 138; Philippi, I, 63; Seybold, 58.) *2. Eine Zwickmühle haben. Auf alle Fälle gesichert sein. Lat.: Duabus anchoris niti. (Philippi, I, 125.) *3. Einen …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Zwickmühle — die Zwickmühle, n (Aufbaustufe) ugs.: eine sehr schwierige, ausweglose Situation Synonyme: Dilemma, Schwierigkeiten, Zwangslage, Bredouille (ugs.), Klemme (ugs.), Patsche (ugs.), Schlamassel (ugs.) Beispiel: Wir sitzen jetzt ganz schön in der… …   Extremes Deutsch

  • Zwickmühle — Dilemma, Kalamität, Misslichkeit, Not[lage], Problemsituation, Schwierigkeiten, Verlegenheit, Zwangslage; (geh.): Bedrängnis; (bildungsspr.): Malaise, Misere; (ugs.): Bredouille, Klemme, Patsche, Schlamassel, Schwulitäten; (österr., sonst landsch …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Zwickmühle — Zwịck·müh·le die; meist in in der Zwickmühle sein / sitzen gespr; in einer unangenehmen oder ausweglosen Situation sein, die in jedem Fall Nachteile mit sich bringt …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Zwickmühle — Zwịck|müh|le (Stellung im Mühlespiel); in der Zwickmühle (umgangssprachlich für in einer misslichen Lage) …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”