Zwiebel
Er sucht Zwiebeln: er möchte gern weinen, um Trauer und Anteilnahme zu heucheln, er zwingt sich zu Tränen. Vergleiche lateinisch ›Bulbos quaerit‹.
   Wenn jemandem die Augen tränen, sagt man scherzhaft: Er hat Zwiebeln geschält oder gegessen. Bereits Sebastian Franck (II, 111a) kannte diese Wendung: »Er hat zwibel geschelet oder gessen«.
   Er hat sich die Zwiebel selbst gezogen, die ihm in den Augen beißt: er ist selbst an seinem Ärger (Ungemach) schuld, er hat sich sein Mißgeschick selbst zuzuschreiben.
   Zu den ägyptischen Zwiebeln zurückwollen: sich nach den guten alten Zeiten zurücksehnen. Die Redensart hängt mit der Bibelstelle Num 11, 5 zusammen: »Wir gedenken der Fische, die wir in Ägypten umsonst aßen und der Kürbisse, des Lauchs, der Zwiebeln und des Knoblauchs«. Im Schwäbischen sagt man im Sinne von ›Nix für ungut‹ ( ungut) auch: ›Nix für Zwiebla was Knobla send!‹
   Einen zwiebeln: ihn quälen, plagen. Gemeint ist wohl, daß dem Gequälten die Augen wie von Zwiebelsaft dabei tränen, seit dem 17. Jahrhundert belegt.
• H. MARZELL: Artikel ›Zwiebel‹, in: Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens IX, Spalte 964-971; O. HOLZAPFEL: Die Zwiebel im Volkslied, in: Rund um die Zwiebel (Bobenheim – Roxheim 1983).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zwiebel — (Allium cepa) Systematik Ordnung: Spargelartige (Asparagales) Familie: Amaryllisgewächse …   Deutsch Wikipedia

  • Zwiebel — may be:*Zwiebel, pseudonym of German author Heinrich Hoffmann (author) * Zwiebel, German for onion *Alfred Zwiebel *T. Herman Zwiebel See also * Alan Zweibel, comedy writer * Beim Häuten der Zwiebel , German original title of Günter Grass book… …   Wikipedia

  • Zwiebel — Zwiebel: Der Pflanzenname mhd. zwibel, zwibolle, ahd. zwibollo, cipolle ist durch roman. Vermittlung aus spätlat. cepulla »Zwiebel« entlehnt. Dies beruht auf lat. cepula, das eine Verkleinerungsbildung zu lat. cepa »Zwiebel« ist. Das lat. Wort… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Zwiebel — Zwiebel, 1) (Bulbus), eine Art unterirdische Wurzel od. Mittelstock (s.u. Rhizoma), welcher fleischig u. von Häuten (Blattscheiden) od. Schuppen (Deckblättern) umgeben ist, nach oben aber eine Knospe, welche sich zu einem Oberstocke entfaltet,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zwiebel — Sf std. (11. Jh.), mhd. zwibolle m., ahd. zwibollo, zwivolle, zwifel m. Entlehnung Umdeutung ( zweifache Bolle ) zu ahd. zibollo m., mhd. zibolle m.; hd. (dial.) Zipolle aus ml. caepola, cipolla, it. cipolla aus ml. cæpul(l)a, Diminutiv zu l.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Zwiebel — Nom alsacien ou allemand (variante Zwibel). Surnom métonymique donné à un cultivateur ou à un marchand d oignons (allemand Zwiebel = oignon) …   Noms de famille

  • Zwiebel — (Bulbus), Knospe, welche auf einem scheibenförmigen, nach unten Wurzeln treibenden Stamme (Zwiebelscheibe, kuchen, stock) steht, der von fleischigen Blättern (Zwiebelschuppen, schalen) umgeben ist. Zwiebelknollen, Z., die mit dem Zwiebelstock… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Zwiebel — Zwiebel, lat. bulbus, Wurzel verschiedener Pflanzen, eine unterirdische Stengelknospe, die von blattartigen Theilen concentrisch od. dachziegelartig (häutige und schuppige Zwiebeln) bedeckt, oder von einer dicken Masse knollenartig umhüllt ist (Z …   Herders Conversations-Lexikon

  • Zwiebel — Zwiebel, aus Speicherblättern gebildetes ⇒ Speicherorgan vieler Geophyten. Einer gestauchten Achse (Zscheibe) entspringen nichtgrüne Blätter mit fleischig verdickter Basis. Die Schalem. (z.B. Küchenz., Tulpe) haben röhrige, die gesamte Achse… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Zwiebel — ↑Zipolle …   Das große Fremdwörterbuch

  • Zwiebel — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Wenn ich Zwiebeln schneide, tränen mir die Augen. • Magst du Zwiebeln in deinem Salat? …   Deutsch Wörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”