Blöße
eine unbekleidete Stelle des Körpers; so gebraucht in der Wendung Seine Blöße bedecken, In Frost und Blöße (bei Luther). In der Fechtersprache bedeutet Blöße den unbeschützten, der Klinge des Gegners preisgegebenen Teil des Leibes; daher die Redensart Sich eine Blöße geben: einen Fehler machen, eine Schwäche verraten; eigentlich: die Deckung aufgeben und sich dadurch dem Angriff des Gegners aussetzen; so z.B. bei Zachariae in ›Der Renommiste‹ (1744), 6, 144; »indessen sieht Sylvan, daß Raufbold Blöße gibt«. Grimm (Deutsches Wörterbuch II, 150) verzeichnet außerdem noch die Redensarten: Einem nach der Blöße stoßen und Einem in die Blöße fallen: in die Seite, die unbeschützt ist. Seine Blöße nicht verbergen können: seinem Gegner die Schwäche (mangelnde Bildung, schlechte Eigenschaften oder Schuld) wider Willen verraten.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blöße — bezeichnet: Nacktheit, speziell der menschlichen Genitalien zum Gerben vorbereitete, enthaarte Haut eine baumlose Stelle in einem Wald, siehe Lichtung Große Blöße, den höchsten Berg des Solling gültige Trefferfläche beim Fechten Siehe auch:… …   Deutsch Wikipedia

  • Blöße — Blöße, 1) in einem Walde ein kahler Platz; auch wohl 2) jede holzleere Ebene; 3) die Stelle eines Felles, wo wenig od. keine Haare stehen; daher 4) so v.w. Blößlinge; 5) Theil des Körpers, der durch die Klinge des Fechters nicht gedeckt ist, s.u …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Blöße — Blöße, militärisch: ein Gelände, z. B. im Walde, das der Feind ungedeckt überschreiten muß; in der Fechtkunst der Mangel an Deckung (vgl. Battuta) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Blöße — Blöße. Als solche bezeichnet man die Häute oder Felle in dem Zustande, in dem sie von den Haaren, von der Ober und Unterhaut und von allen Unreinigkeiten möglichst vollständig befreit sind, also in dem für den Gerbeprozeß vorbereiteten Zustande.… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Blöße — Nacktheit * * * Blö|ße [ blø:sə]: in der Wendung sich eine Blöße geben: eine Schwäche zeigen: der Politiker gab sich eine Blöße. Syn.: sich ↑ blamieren, sich ↑ bloßstellen, sich ↑ kompromittieren, sich etwas vergeben, sich lächerlich machen, sich …   Universal-Lexikon

  • Blöße — Nacktheit; (bildungsspr.): Nudität. • Blöße sich eine Blöße geben sich blamieren, sich bloßstellen, das Gesicht verlieren, eine schlechte Figur abgeben/machen, sich kompromittieren, sich lächerlich machen, seine schwache Stelle zeigen, sich… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Blöße — 1bloß (Adj.): Mhd. blōz̧ »nackt, unbedeckt; unbewaffnet; unvermischt, rein, ausschließlich«, ahd. blōz̧ »stolz«, niederl. bloot »nackt, bloß«, aengl. blēat »elend, armselig«, schwed. blöt »weich, aufgeweicht, nass« sind vermutlich mit griech.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Bloße — Flößerei in Kanada Flößerei und Trift (von „treiben“ im Sinne von „treiben lassen“) bedeuten Transport von schwimmenden Baumstämmen oder von Scheit oder Schnittholz auf Wasserstraßen, wie er bis etwa zum Beginn, gelegentlich auch bis zur Mitte… …   Deutsch Wikipedia

  • Blöße — die Blöße, n (Aufbaustufe) geh.: Kleidungslosigkeit von Menschen, Nacktheit Beispiel: Er hat ihr seinen Mantel zur Bedeckung ihrer Blöße gegeben …   Extremes Deutsch

  • Blöße — Blö̲·ße die; ; nur Sg; meist in sich (Dat) eine / keine Blöße geben eine / keine Schwäche zeigen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”