Bohnenstroh
Grob wie Bohnenstroh, Gröber als Bohnenstroh: sehr grob; in Nordostdeutschland ›bohnenstrohgrob‹, von einem rohen, ungebildeten Menschen gesagt.
   Arme Leute benutzten früher aus Mangel an Stroh ein Geschlinge aus getrockneten Saubohnenranken als Unterlage auf der Schlafstelle. In Thomas Murners ›Mühle von Schwindelsheim‹ (1515) klagt ein Müller, daß ihm die Leute seinen Esel verwöhnten (Vers 1499):
   Bey mir war er von hertzen vro
   Wenn ich in legt ins bonen stro.
Hans Sachs benutzt das Wort schon in der Redensart, z.B. in einem Gedicht von 1558 (I, 541): »er ist gröber denn das ponstro«. Bei Lehmann (S. 350) heißt es 1639: »Von ungeschickten Reden und schriften sagt man: Es seynd grobe Hobelspanisch. Es ist grob Dieng wie Bonenstroh«. Bei Gerlingius 1649 (Nr. 223): »Stupidior Praxillae Adonide. Du bist gröber dann Bonenstro«.
   Auf Personen angewendet sagt man seit dem 19. Jahrhundert auch Dumm wie Bohnenstroh: sehr dumm. Die heutigen Mundarten bieten noch viele Belege für diese Redensarten; schwäbisch heißt es verstärkt ›grob wie Säubohnenstroh‹; schleswig-holsteinisch ›He hett nix as Bohnenstroh un Röbenkruut in'n Kopp‹, er ist ein Dummkopf; mecklenburgisch ›Dee hett up Bohnenstroh slapen‹, er ist dumm; rheinisch ›Bohnenstroh dreschen‹, eine vergebliche Arbeit tun; vgl. ›Leeres Stroh dreschen‹, Stroh.
• O. SUTERMEISTER: Die schweizerischen Sprichwörter der Gegenwart (Aarau 1869) S. 70; WANDER V, Spalte 1031.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bohnenstroh — • Bohnenstroh dumm wie Bohnenstroh (ugs.) »sehr dumm sein« Der Vergleich mit »Bohnenstroh« geht auf das ältere »grob wie Bohnenstroh« zurück. Arme, ungebildete Menschen konnten ihre Schlafstatt nicht auf Stroh bereiten, sondern mussten mit dem… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Bohnenstroh — Bohnenstroh:dummwieB.:⇨dumm(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Bohnenstroh — Boh|nen|stroh 〈n. 11; unz.〉 dürres Saubohnenkraut (als Streu) ● dumm wie Bohnenstroh außerordentl. dumm; grob wie Bohnenstroh sehr grob; Bohnenstroh im Kopf haben nichts im K. haben, sehr dumm sein * * * Boh|nen|stroh, das: in der Fügung dumm wie …   Universal-Lexikon

  • Bohnenstroh — Boh|nen|stroh; dumm wie Bohnenstroh (umgangssprachlich) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Bohnenstroh — Besser Bohnenstroh als eine leere Krippe …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Bohnenstroh — Bohnenstrohn 1.dummwieBohnenstroh=sehrdumm.BohnenstrohmeintdendaumendickenStengelderSau ,Schweins oderPferdebohne;solcheStengeltrocknennurschwerundwerden,wennnichtluftiggelagert,sehrleichtdumpf.»Dumpf«meint»muffig«undwirdvonLuthermit»dumm«übersetz… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Bohnenstroh — Bunnestrüh (et) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Bohnenstroh, das — Das Bohnenstroh, des es, plur. car. das Stroh von Bohnen, d.i. die trocknen Stängel und Blätter derselben …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Dumm wie Bohnenstroh \(auch: wie die Nacht\) sein —   Mit der umgangssprachlichen Redewendung bezeichnet man eine Person, die man für sehr dumm hält: Sie hat nichts im Kopf und er ist auch dumm wie Bohnenstroh! Der Vergleich mit »Bohnenstroh« geht auf das ältere »grob wie Bohnenstroh« zurück und… …   Universal-Lexikon

  • Für alte Schuld nimm Bohnenstroh. — См. От худого должника хоть мякиною бери …   Большой толково-фразеологический словарь Михельсона (оригинальная орфография)

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”