Boykott
Einen Boykott (gegen ein Land) verhängen: keine Waren von dem betreffenden Land mehr einführen. Die Redensart hat sich als Bezeichnung für wirtschaftliche und gesellschaftliche Sanktionen vor ca. 100 Jahren von England aus über die ganze Welt verbreitet und in jüngster Zeit auch Eingang in die politische Fachsprache gefunden.
   Der Name stammt von dem englischen Güterverwalter Charles Boykott, der wegen seiner Härte gegen die Pächter um 1880 von der irischen Landliga zur Auswanderung gezwungen wurde, indem sie durch organisierte Aktionen die Arbeiter zur Aufgabe der Arbeit bewegte, die Geschäftsleute veranlaßte, keine Verträge mehr mit ihm zu schließen sowie den gesellschaftlichen Verkehr mit ihm abzubrechen und ihm somit die Existenzgrundlage entzog. Aus dieser gnadenlosen Ächtung und Ausschaltung hat sich die heutige Form des nationalen, politisch motivierten Boykotts entwickelt, bei dem wirtschaftliche Sanktionen und andere Druckmittel eingesetzt werden, um bestimmte politische Ziele zu erreichen.
   Während ein solcher Boykott als legitimes politisches Instrument betrachtet wird – vor allem, wenn es sich um Menschenrechtsverletzungen handelt –, gilt der soziale oder gesellschaftliche Boykott von Privatpersonen in einigen Ländern als strafbare Handlung.
   Jemanden boykottieren, d.h. ihn dadurch ausschalten, daß man ihn in Verruf bringt und gesellschaftlich isoliert, und Eine Sache boykottieren, indem man versucht, sie zu verhindern und zu Fall zu bringen.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boykott — Boykott …   Deutsch Wörterbuch

  • Boykott — Sm Ächtung erw. fach. (19. Jh.) Onomastische Bildung. Entlehnt aus ne. boycott, das auf einen Eigennamen zurückgeht: Der Güterverwalter Charles Boycott wurde von der irischen Landliga wegen seiner Härte gegen die Pächter geächtet, und niemand… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Boykott — »Ächtung; Abbruch bestehender ‹wirtschaftl.› Beziehungen«: Das Fremdwort wurde im 19. Jh. aus gleichbed. engl. boycott entlehnt. Hinter diesem Wort steht der zur Gattungsbezeichnung gewordene Name eines britischen Hauptmanns und Gutsverwalters,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Boykott — Ein Boykott ist ein organisiertes wirtschaftliches, soziales oder politisches Zwangs oder Druckmittel, durch das eine Person, eine Personengruppe, ein Unternehmen oder ein Staat vom regelmäßigen Geschäftsverkehr ausgeschlossen wird. Heute steht… …   Deutsch Wikipedia

  • Boykott — Embargo; Handelssperre; Ausfuhrverbot; Einfuhrverbot; Handelsblockade; Liefersperre; Disqualifikation; Abbruch; Aussperrung; Disqualifizierung; Ausschluss * * * …   Universal-Lexikon

  • Boykott — Boy·kott [bɔy kɔt] der; s, s / e; der Boykott (+ Gen /von etwas) das Boykottieren <einem Land den Boykott erklären; zum Boykott aufrufen> || K : Boykottdrohung, Boykotterklärung, Boykottmaßnahmen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Boykott — Boy|kọtt 〈 [bɔı ] m.; Gen.: (e)s, Pl.: e〉 wirtschaftl., soziale od. polit. Verrufserklärung, Absperrung, Weigerung des Warenein od. verkaufs; jmdm. den Boykott erklären; den Boykott über etwas verhängen; jmdn. mit Boykott belegen [Etym.: nach… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Boykott — der Boykott, s (Mittelstufe) politischer und wirtschaftlicher Ausschluss Synonym: Boykottierung Beispiel: Die Gruppe ruft zum Boykott der Olympische Spiele auf. Kollokation: Boykott der Wahlen …   Extremes Deutsch

  • Boykott — 1. Abriegelung, Abschnürung, Absperrung, Ächtung, Boykottierung, Sperre, Verrufserklärung, Wirtschaftsboykott, Wirtschaftsembargo; (geh.): Verfemung; (Völkerr.): Embargo. 2. a) Ablehnung, Blockierung, Boykottierung, Streik, Verweigerung,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Boykott — I. Allgemein:Verabredung, Kontakte mit einer Person zu vermeiden und v.a. keine Verträge mit ihm abzuschließen. II. Außenwirtschaft:Außenwirtschaftlich gesehen ist ein B. ein privatwirtschaftlich organisierter Abbruch der Wirtschaftsbeziehungen,… …   Lexikon der Economics

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”