Canossa
Nach Canossa gehen müssen und Den Gang nach Canossa antreten: sich demütig unterwerfen müssen, einen Bittgang antreten, um seine Reue zu zeigen, seinen Gehorsam zu versichern; vgl. französisch ›aller a Canossa‹. Die Redensarten beziehen sich auf den Bußgang König Heinrichs IV. zu Papst Gregor VII., der ihn nach dieser Selbstdemütigung 1077 in Canossa vom Bann lösen mußte. Obwohl der König damit einen persönlichen und politischen Sieg über den Papst errang, indem er seine Handlungsfreiheit und Macht dadurch wiedererhielt, war in Deutschland die Ansicht weit verbreitet, daß diese Erniedrigung nicht nötig gewesen sei. Auch Bismarck war noch dieser Meinung, denn er prägte am 14. Mai 1872 vor dem Deutschen Reichstag das Wort: »Nach Canossa gehen wir nicht!«, als er über die Ablehnung des Kardinals Hohenlohe als deutscher Botschafter bei Papst Pius IX. zu sprechen hatte.
• BÜCHMANN.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Canossa — • A former castle of Matilda, Countess of Tuscany, in the foothills of the Apennines Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Canossa     Canossa      …   Catholic encyclopedia

  • CANOSSA — (1077) Épisode célèbre de la lutte entre le pape Grégoire VII et l’empereur Henri IV. Depuis le milieu du XIe siècle, les papes tentent de réformer l’Église pour la débarrasser de la simonie et du nicolaïsme et la soustraire à l’emprise laïque.… …   Encyclopédie Universelle

  • Canossa — steht für: Canossa (Burg), eine Burgruine Canossa (Emilia Romagna), eine italienische Gemeinde in der Emilia Romagna Gang nach Canossa, ein Zug Heinrichs IV. von Speyer nach Canossa, oder allgemein ein Bittgang siehe auch Canosa …   Deutsch Wikipedia

  • Canossa — Canossa, Marktflecken nahe bei Reggio, im Herzogthum Modena; 1200 Ew.; festes Bergschloß, von dem toskanischen Grafen Azzo befestigt. Im J. 950 belagerte hier König Berengar II. die hieher geflohene Adelheid (s.d. 1), welche aber Kaiser Otto I.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Canossa — Canossa, verfallene, auf steilem Felsen gelegene Burg in der ital. Provinz Reggio nell Emilia, gehörte einem Geschlechte, das im 11. Jahrh. in den Besitz der Mark Tuscien gelangte, und wurde berühmt durch die Buße des Kaisers Heinrich IV. vor… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Canossa — Canossa, s. Kanossa …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Canossa — Canossa, alte Grafschaft in Modena an Parmas Gränze, mit der Ruine des Bergschlosses C. bei Reggio, wo 951 Adelheid, König Lothars Wittwe, und später Kaiser Ottos d. Gr. Gemahlin belagert wurde und 1077 der excommunicirte Kaiser Heinrich IV. Buße …   Herders Conversations-Lexikon

  • Canossa — (izg. kanȍsa) ž DEFINICIJA 1. zamak u S Italiji pred kojim je 1077. ekskomunicirani njemački car Henrik IV, nakon dugotrajnog suprotstavljanja papinskom vrhovništvu, izvršio trodnevnu ponižavajuću pokoru i izmolio oprost od pape Grgura VII 2.… …   Hrvatski jezični portal

  • Canossa — {{/stl 13}}{{stl 17}}ZOB. {{/stl 17}}{{stl 7}}iść [pójść] do Canossy {{/stl 7}} …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Canossa — Not to be confused with Canosa in southern Italy. Canossa   Comune   Comune di Canossa …   Wikipedia

  • Canossa — Pour les articles homonymes, voir Canossa (homonymie). Canossa Administration Pays …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”