Chaisenträger
Laufen wie ein Chaisenträger. Chaise ist die französische Bezeichnung für den Tragstuhl, der auch in Deutschland lange die Dienste der Droschken und Fiaker ersetzt hat: ein hoher Kasten mit einem Sitz war rechts und links mit einer Stange versehen, woran er von zwei Trägern, einem davor und einem dahinter, getragen wurde. Um die Erschütterungen des Kastens möglichst auszugleichen, durften die beiden Chaisenträger nicht im Schritt gehen, sondern mußten gleichmäßig nacheinander auftreten. Da sie an tüchtiges Ausschreiten gewöhnt waren, sagt man noch heute in Sachsen von einem, der tüchtig läuft: ›Er läuft wie ein Chaisenträger‹.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blume — Durch die Blume sagen: nicht mit gewöhnlichen Worten, sondern verhüllend, andeutend und umschreibend reden; vgl. niederdeutsch ›dor de blumme kallen‹ und französisch ›dire quelque chose avec des fleurs‹. Die Herkunft der Redensart von der… …   Das Wörterbuch der Idiome

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”