Diener
Einen Diener machen: eine besonders höfliche Verbeugung machen; vgl. auch ›Einen Bückling machen‹ (sich bücken); noch immer bei Herren üblich, die eine Dame oder höhergestellte Persönlichkeit formvollendet begrüßen wollen.
   Die seit Ende des 17. Jahrhunderts gebräuchliche Wendung meint ursprünglich: sich nach Art eines Bediensteten oder Untertanen ehrerbietig und unterwürfig erzeigen. Kleine Buben werden zum Teil auch heute noch dazu aufgefordert, um wohlerzogen zu erscheinen, während die Mädchen einen Knicks zu machen haben, Gruß.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Diener — Sm std. (11. Jh.), mhd. dienære, ahd. thionāri Stammwort. Nomen agentis zu dienen. Die Bedeutung Verbeugung (seit dem 17. Jh.) stammt aus einen Diener machen sich wie ein Diener verbeugen , vielleicht unter dem Einfluß der mit Verbeugung… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Diener — ↑Boy, ↑Butler, ↑Lakai, 1Page …   Das große Fremdwörterbuch

  • Diener — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Dienstbote • Hausdiener • Kammerdiener Bsp.: • Reiche Familien haben heute noch einen Butler und andere Dienstboten …   Deutsch Wörterbuch

  • Diener — 1. Alte Diener, Hund und Pferd sind bei Hof in Einem (gleichen) Werth. – Blum, 710; Pistor., I, 47; Simrock, 1605; Körte, 868. Ung.: Agg ebnek, vén szolgának egy a fizetése. (Gaal, 292.) 2. Alte Diener soll man auf den Händen tragen. Lat.: Redit… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Diener — Kammerdiener (Radierung von Abraham Bosse, 17. Jh.) Ein Diener (auch Hausdiener oder Kammerdiener, beim Adel oft Leibdiener, bei Monarchen auch Kammerhusar) ist im herkömmlichen Sinne ein Mitglied des Hausgesindes (veraltet: ein Domestike), also… …   Deutsch Wikipedia

  • Diener — Butler; Lakai; Subalterner; Knecht; Büttel; Knappe * * * Die|ner [ di:nɐ], der; s, : 1. a) männliche Person, die in abhängiger Stellung in einem Haushalt tätig ist und dafür Lohn empfängt: er war ein treuer Diener seines Herrn. Syn …   Universal-Lexikon

  • Diener — Verena Diener Verena Diener, née à Winterthur le 27 mars 1949, est une femme politique suisse, qui a d abord été active chez les Verts avant de cofonder les Verts libéraux …   Wikipédia en Français

  • Diener — The word Diener is German for servant.[1][2] In English, it is generally used to describe the person, in the morgue, responsible for handling, moving, and cleaning the corpse (though, at some institutions dieners perform the entire dissection at… …   Wikipedia

  • Diener — dienen: Das altgerm. Verb mhd. dienen, ahd. dionōn, niederl. dienen, schwed. tjäna ist abgeleitet von einem germ. Substantiv mit der Bedeutung »Diener, Gefolgsmann«, das in got. Þius »Knecht«, urnord. ÞewaR »Diener, Lehnsmann« bewahrt ist und… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Diener — a) Bediensteter, Boy, Butler, Hausangestellter, Kuli, Page; (ugs. scherzh.): dienstbarer Geist, Faktotum; (veraltend): Dienstbote; (veraltend, heute meist abwertend): Domestik; (veraltet): Bedienter; (früher): Kammerdiener, Lakai, Trabant. b)… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Diener — der Diener, (Mittelstufe) jmd., der bei einer Privatperson angestellt ist, um in dessen Haus Dienst zu tun, ihn zu bedienen Beispiel: Er hat letztens zwei neue Diener eingestellt …   Extremes Deutsch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”