Druck
Im Druck sein; In Druck kommen: in drückender Lage, in augenblicklicher Notlage, Bedrängnis, auch in Geldverlegenheit sein; obersächsisch ›Der is egal in Druck‹, immer in angestrengter Tätigkeit (vgl. ›Unter Zeitdruck stehen‹); französisch ›être sous pression‹.
   Etwas unter Druck tun: bei einer Arbeit bedrängt werden, sie schneller zu erledigen. Jemanden unter Druck setzen: jemanden bedrohen, ihn einschüchtern, ihm unter Drohungen etwas abnötigen; nach dem Bild des unter Druck gesetzten Dampfkessels (vgl. ›Jemandem Dampf machen‹); vgl. französisch ›mettre quelqu'un sous pression‹.
   Sich drücken: eigentlich sich schmal machen, meistens gebraucht im Sinne von.: sich davonstehlen, sich unbemerkt entfernen, sich einer Anforderung entziehen. Schon in Sebastian Brants ›Narrenschiff‹ (103,88) ist belegt:
   sie dunt in selber schad und Schand:
   mancher der drückt sich uß dem Land.
Bei Goethe heißt es:
   Weiß sich in Zeit und Art zu schicken,
   Bald sich zu heben, bald zu drücken.
Wer sich wiederholt erfolgreich einer Pflicht entzogen hat, wird seit dem Ende des 19. Jahrhunderts auch ›Drückeberger‹ genannt. In der Soldatensprache sagt man für ›sich vor etwas drücken‹ auch Druckpunkt nehmen (eigtlich ein Teil des Schießvorgangs).
   Jemanden an die Wand drücken Wand.
   Wissen, wo jemanden der Schuh drückt Schuh.
   Auf die Tube drücken: sich anstrengen, sich beeilen.
   Am Drücker sein (sitzen): an der Macht sein, eine bedeutende Stellung einnehmen, eine sehr junge Redensart, die sich wohl von dem elektrischen Türöffner herleitet; vgl. rheinhessisch ›Der hat den Drücker gleich bei der Schlink (Klinke)!‹; vgl. französisch ›tenir les leviers de commande‹ (wörtlich: am Steuerhebel sitzen).
   Auf den letzten Drücker kommen: im letzten Augenblick kommen. Die Redensart stammt vermutlich aus der Sprache der Kartenspieler und bedeutet soviel wie: auf den letzten Point, d.h. gerade noch mit dem letzten Stich einen Punkt machen (die Karten auf den Tisch drücken).
   Wie gedruckt lügen lügen.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Druck —  Druck …   Hochdeutsch - Plautdietsch Wörterbuch

  • Druck — steht für: Druck (Physik), die Wirkung einer Kraft auf eine Fläche Drucktechnik, Reproduktionsverfahren zur Vervielfältigung von Druckvorlagen Druckerzeugnis, ein auf einen Bedruckstoff gedrucktes Produkt der Reproduktionstechnik Kunstdruck, eine …   Deutsch Wikipedia

  • Druck — ¹Druck 1. Gewicht, Kraft, Last, Wucht. 2. a) Bedrohung, Muss, Nötigung, Terror, [Zug]zwang; (bildungsspr.): Pression; (Rechtsspr. veraltet): Kompulsion. b) Elend, missliche Lage/Umstände, Not[lage], Zwangslage; (geh.): Bedrängnis, Drangsal;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Druck — or Drutsk ( be. Друцк, IPA2|drutsk; ru. Друцк, also known as Дрютеск ( Dryutesk ) or Дрюческ ( Druchesk ) in the Middle Ages), is a historical town in Belarus, 40 kilometres (ca. 25 miles) west of Mahilyow. It was established in 1078 as an… …   Wikipedia

  • Druck — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Druckgraphik • Stress Bsp.: • Der Roman ist vergriffen. • Du darfst nicht so viel Druck anwenden. • Stress kann deine Gesundheit ruinieren. • …   Deutsch Wörterbuch

  • Druck — Druck, 1) das Bestreben eines Körpers, Bewegung in einem anderen Körper zu erzeugen, ohne Rücksicht darauf, ob derselbe bewegt wird od. nicht, u. in bestimmter Beziehung darauf, daß weder seine eigene Bewegung, noch diejenige, welche er dem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Druck — Druck, Kraftäußerung, die zwei sich berührende Körper oder Teile ein und desselben Körpers senkrecht zur Berührungsfläche in entgegengesetzter Richtung und mit gleicher Stärke auseinander ausüben. Als Maß des Druckes dient die auf die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Druck — Druck, nennt man in der Physik die Wirkung eines durch irgend eine Kraft zur Bewegung angetriebenen Körpers auf einen anderen, seiner Bewegung entgegenstehenden Körper. Das Bestreben des letzteren, dem auf ihn einwirkenden D. zu widerstehen, d.h …   Herders Conversations-Lexikon

  • Druck — 1. ↑Pression, ↑Tension, ↑Stress, 2. Terror …   Das große Fremdwörterbuch

  • druck — druck·en; …   English syllables

  • Druck — Edition; Auflage; Abdruck; Ausgabe (eines Buches); Fassung; Komprimierung; Kompression; Verdichtung; Pressung; Veröffentlichung; Druckerzeugnis; …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”