durchfallen
ein Examen nicht bestehen, Mißerfolg bei einer Wahl, auf der Bühne haben usw., ist verkürzt aus der älteren Redensart Durch den Korb fallen und geht zurück auf einen alten Rechtsbrauch. Als Sühne für bestimmte Vergehen wurde der Übeltäter in einem Korb der Menge zur Schau gestellt und plötzlich dessen Boden geöffnet, so daß die Person ›ins Wasser fiel‹, ( Korb); umgangssprachlich, besonders studentensprachlich ist durchfallen auch zu ›durchrasseln‹, ›durchfliegen‹, ›durchrauschen‹, ›durchsegeln‹ usw. umgebildet worden.
• M. und H. KÜPPER: Schülerdeutsch (Hamburg- Düsseldorf 1972).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • durchfallen — durchfallen …   Deutsch Wörterbuch

  • durchfallen — V. (Mittelstufe) ugs.: Gegenteil zu bestehen Beispiel: Sie ist bei der Prüfung in Literatur durchgefallen. durchfallen V. (Aufbaustufe) ugs.: ein Misserfolg sein Synonyme: erfolglos sein, missfallen, keinen Erfolg haben, nicht ankommen (ugs.)… …   Extremes Deutsch

  • Durchfallen — Durchfallen, 1) vom Rothwild, die Tücher od. Netze zerreißen u. durchpassiren; 2) (Bergb.), von 2 od. mehreren Gängen, sich unter verschiedenen Neigungswinkeln vereinigen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Durchfallen — beim Examen, als Bewerber etc., schon im 16. Jahrh. vorkommende Redensart; s. Korb geben …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Durchfallen — Dúrchfallen, verb. irreg. neutr. (S. Fallen,) welches das Hülfswort seyn erfordert. Ich falle durch, durchgefallen; durch eine Öffnung fallen. Ingleichen figürlich, er ist durchgefallen, er ist bey der Wahl übergangen worden; welche R.A.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • durchfallen — Vst. Mißerfolg (bei einem Examen, bei einer Wahl, auf der Bühne) haben std. (18. Jh.) Stammwort. Wohl verkürzt aus der schon im 16. Jh. verbreiteten Redensart durch den Korb fallen. Sie geht angeblich zurück auf einen mittelalterlichen… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • durchfallen — ablosen (umgangssprachlich); versagen; scheitern * * * durch|fal|len [ dʊrçfalən], fällt durch, fiel durch, durchgefallen <itr.; ist: a) eine Prüfung nicht bestehen: im Examen durchfallen. Syn.: es nicht schaffen, ↑ versagen. b) keinen Erfolg… …   Universal-Lexikon

  • durchfallen — dụrch·fal·len (ist) [Vi] 1 jemand / etwas fällt (durch etwas) durch jemand / etwas fällt durch eine Öffnung o.Ä. <durch ein Gitter, ein Loch, ein Netz durchfallen; etwas fällt durch einen Rost, ein Sieb o.Ä. durch> 2 (bei etwas / in etwas… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • durchfallen — 1. hindurchfallen; (ugs.): durchplumpsen. 2. a) erfolglos sein, keine Beachtung/Zustimmung finden, keinen Anklang/Beifall/Gefallen finden, keinen Erfolg haben, missfallen, sich nicht bewähren, Schiffbruch erleiden; (ugs.): nicht ankommen, nicht… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • durchfallen — Durchfall, durchfallen ↑ fallen …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”