eingefleischt
Das Wort eingefleischt (mittelhochdeutsch ingevleischet) ist eine Lehnübersetzung von lateinisch incarnatus und bedeutet ›Zu Fleisch geworden‹; ursprünglich wurde es nur von Christus, dem Fleisch gewordenen Sohn Gottes, gebraucht. Heute lebt es kaum noch außerhalb der stehenden Wendung Er ist ein eingefleischter Junggeselle; darin hat es den Sinn von: beispielhaft, unverbesserlich, vorbildlich.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eingefleischt — Eingefleischt, adj. S. Einfleischen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • eingefleischt — Adj (vor allem in eingefleischter Junggeselle) std. phras. (14. Jh.) Stammwort. Ursprünglich aus der religiösen Sprache für Fleisch geworden als Lehnübersetzung von l. incarnātus. Zum Adverb ein2 (als Variante von in) und Fleisch, als Partizip… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • eingefleischt — ↑ Fleisch …   Das Herkunftswörterbuch

  • eingefleischt — 1. ausgemacht, ausgesprochen, hoffnungslos, überzeugt, unbekehrbar, uneingeschränkt, unverbesserlich, vollkommen. 2. ausgeprägt, eingewurzelt, unveränderbar, unveränderlich. * * * eingefleischt:⇨gewohnt(2) eingefleischtunverbesserlich,unbekehrbar …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • eingefleischt — ein|ge|fleischt [ ai̮ngəflai̮ʃt] <Adj.>: eine bestimmte Einstellung, Lebensweise o. Ä. ganz und gar, durch und durch verkörpernd (sodass sie als dauerhaft, unveränderbar betrachtet wird): eine eingefleischte Demokratin; ein eingefleischter… …   Universal-Lexikon

  • eingefleischt- — ein·ge·fleisch·t Adj; nur attr, nicht adv; <eine Gewohnheit, eine Meinung, ein Vorurteil> so, dass sie nicht mehr zu ändern sind || NB: ↑Junggeselle …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • eingefleischt — eingefleischtadj unerschütterlichbeharrend;unbelehrbar;andererAnsichtunzugänglich.Meinteigentlichsovielwie»fleischgeworden«(=lat»incarnatus«);hierausweiterentwickeltzurBedeutung»zurFormgelangt«,»Körpergewordensein«.1700ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • eingefleischt — ein|ge|fleischt ; eingefleischter Junggeselle …   Die deutsche Rechtschreibung

  • unverbesserlich — eingefleischt, einsichtslos, hoffnungslos, nicht [mehr] zu ändern, unbelehrbar, uneinsichtig, unzugänglich; (abwertend): starrköpfig, starrsinnig, verstockt. * * * unverbesserlich:1.〈nichtfähigod.willens,sichzubessern〉uneinsichtig·unbußfertig♦umg …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Bekennender Junggeselle — Das Wort Junggeselle (in manchen Zusammenhängen auch Hagestolz) wird traditionell auf einen unverheirateten Mann angewendet. Die weibliche Entsprechung ist Junggesellin (früher teilweise synonym mit Jungfrau). Es ist kein rechtlicher Begriff,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”