Etikettenschwindel
Jemanden mit einem Etikett versehen: ihn – wie eine Weinflasche (Ware) – kennzeichnen und ihn damit einer bestimmten Sorte (Güteklasse) bzw. einem bestimmten Typ (Partei, Weltanschauung) zuordnen.
   Etikettenschwindel betreiben: mit falschen Angaben operieren, unter Vorspiegelung falscher Tatsachen irreführen und sich unerlaubter Weise Vorteile verschaffen wollen.
   Ursprünglich stammt die Wendung aus der Welt des Handels, wo versucht wurde, Etiketten berühmter Firmen und Fabrikate (Schuhe, Textilien, Wein etc.) für minderwertigere Produkte zu verwenden, um höhere Preise zu rechtfertigen. Küpper führt den Begriff nur auf eine falsche Etikettierung von Weinflaschen zurück. Er könnte aber auch von der ursprünglich Bedeutung des französischen ›étiquette‹ herrühren ( Etikette), d.h. von dem Hinweiszettel des Hofzeremoniells, der – mit falschen Informationen beschriftet – durchaus ein irreführendes Durcheinander hervorrufen konnte. Die Redensart ist heute wieder besonders häufig zu hören und zu lesen. Sie wird von der falschen Auszeichnung der Waren und verführerischer, unwahrer Reklame gern auf Politiker übertragen, deren Versprechungen man nicht recht traut.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Etikettenschwindel — bezeichnet das Vortäuschen eines spezifischen Inhaltes mit Hilfe einer falschen oder irreführenden Inhaltsangabe auf dem Etikett. Der heutige Sprachgebrauch bezeichnet damit im eigentlichen Wortsinn das Etikett einer Ware, im übertragenen bzw.… …   Deutsch Wikipedia

  • Etikettenschwindel — Etikettenschwindel,der:⇨Betrug(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Etikettenschwindel — Beschiss; abgekartete Sache; Betrügerei; Hochstapelei; Betrug * * * Eti|kẹt|ten|schwin|del 〈m. 5; unz.; umg.; abwertend〉 Schwindel, bei dem in betrügerischer Absicht eine bekannte Bezeichnung für eine minderwertige Ware verwendet wird ●… …   Universal-Lexikon

  • Etikettenschwindel — E·ti·kẹt·ten·schwin·del der; eine Täuschung, bei der durch geschickte Präsentation, irreführende Verpackung o.Ä. der wahre Inhalt von etwas verhüllt wird …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Etikettenschwindel — Etikettenschwindelm falscheBenennungzwecksIrreführung.HergenommenvonderEtikettierungderWeinflaschen.Winzersagen:»ImWeinliegtWahrheit;derSchwindelliegtimEtikett«.1960ff,(wohlälter) …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Etikettenschwindel — Eti|ket|ten|schwin|del der; s <zu ↑Etikett> betrügerische Verwendung bekannter Bezeichnungen, Markennamen o. Ä. zur Kennzeichnung einer anderen, minderwertigeren Ware …   Das große Fremdwörterbuch

  • Etikettenschwindel — Eti|kẹt|ten|schwin|del (umgangssprachlich für irreführende Benennung) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Milch-Schnitte — Nährwertinformationen Bestandteile pro 100g Energiewert: 1739 kJ (417 kcal) …   Deutsch Wikipedia

  • Sekt — im Sektglas Sekt im Supermarktregal …   Deutsch Wikipedia

  • Danone — Rechtsform Aktiengesellschaft ISIN FR0000120644 Gründung 1919 Sitz …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”