Falle
Jemandem eine Falle stellen: ihm auf hinterlistige Weise nachstellen, ihn ins Verderben zu locken suchen; vgl. französisch ›poser un piège à quelqu'un‹; auch einen in die Falle locken; vgl. französisch ›attirer quelqu'un dans un piège‹.
   Er ist in die Falle gegangen; niederländisch ›He loopt in de val‹, mecklenburgisch ›Dee lett sick nich in de Fall krigen‹, er läßt sich nicht übertölpeln. Alle diese Bilder sind von der Tierfalle genommen. Die Falle ist eigentlich nur die Klappe, die niederfällt, wenn die Maus den Fangbrocken berührt; später ist das Wort dann auf das ganze Gerät übertragen worden. Thomas Murner wendet 1512 den Ausdruck in der ›Schelmenzunft‹ (Kapitel 25) auf die Kaufleute an, bei denen das beste Stück, das sie oben auflegen, der Speck an der Falle sei ( Ausbund).
   In den Redensarten in die Falle gehen oder aus der Falle rollen ist mit der Falle das Bett gemeint. Sie bedeuten also: ›schlafen gehen‹ bzw. ›aus dem Bett fallen‹.
• L. RÖHRICH und G. MEINEL: Redensarten aus dem Bereich der Jagd und der Vogelstellerei, S. 316-321.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Falle — Falle …   Deutsch Wörterbuch

  • Falle — Sf std. (8. Jh.), mhd. valle, ahd. falla, as. falla Stammwort. Aus wg. * fallōn Falle , auch in ae. fealle. Die Bedeutung geht offenbar von Fallen mit Falltüren aus (wie bei bestimmten Mausefallen, vgl. daß man eine Falle stellt)); schon die… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Fälle — (Fällgen, Bergb.), s. Fall 3) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Falle — Falle, die aufziehbare, den Wasserverschluß bildende Tafel bei Stauanlagen (s.d.). – S.a. Schloß …   Lexikon der gesamten Technik

  • Falle — Falle, zum Fangen von Wild, wenn eisern, Eisen genannt, z.B. Berliner Eisen (s.d. nebst Textfigur), Tellereisen (s.d. nebst Textfigur). (S. auch Mordfalle.) – F. am Schloß, s. Fallenschloß …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Fälle — Fälle, heißen im Bergbau Klüfte od. Nieren, die einem Gange meist Erz bringen oder sein Streichen verändern …   Herders Conversations-Lexikon

  • Falle — Fallgrube; Hinterhalt; Überfall; Lager; Ruhelager; Koje (umgangssprachlich); Heia (umgangssprachlich); Bett * * * Fal|le [ falə], die; , n: Vo …   Universal-Lexikon

  • Fälle — Der Kasus [ˈkaːzʊs] (Pl.: Kasus mit langem u [ˈkaːzuːs]) (auch: „der Fall“) ist eine grammatische Kategorie der nominalen Wortarten. Inhaltsverzeichnis 1 Etymologie 2 Begriff …   Deutsch Wikipedia

  • Falle — 1. Jedem sind Fallen und Gruben bereitet. (Wend. Lausitz.) 2. Man muss Fallen legen, wo gemaust wird. 3. Wer andern Fallen stellt, wird auch wol selbst gefällt. 4. Wer Fallen legt, wird selbst gefangen. *5. Der geht nicht in die Falle! *6. Die… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Falle — Der Ausdruck Falle bezeichnet: eine Vorrichtung zum Einfangen oder Töten, siehe Tierfalle oder auch Sprengfalle davon abgeleitet: einen Versuchsaufbau zum Einfangen mikroskopischer physikalischer Teilchen: Ionenfalle, Paul Falle, Magneto optische …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”