Fasson
Aus der Fasson geraten (kommen): die gute Form verlieren, dick werden. Fasson ist nach dem 12. Jahrhundert aus französisch façon = Verarbeitung (heute auch ›Art und Weise‹) entlehnt worden und in den Mundarten weit verbreitet, z.B. rheinisch ›enen ze Fassong brenge‹, ihn zur Vernunft bringen; vgl. ›Zur Raison bringen‹; obersächsisch ist eine wortspielerische Vermischung mit ›Fassung‹ eingetreten: ›Er kommt aus der Fasson‹, er ist erregt.
   Jeder kann nach seiner Façon selig werden gilt meist in dieser Form – als Ausspruch Friedrichs des Großen, obwohl das Zitatbewußtsein heute nicht mehr allgemein vorhanden ist. Am 22. Juni 1740 berichteten Staatsminister v. Brand und Konsistorialpräsident v. Reichenbach an Friedrich II., daß wegen der römisch-katholischen Soldatenkinder besonders zu Berlin, römisch-katholische Schulen angelegt wären, die zu allerlei Unzuträglichkeiten geführt, namentlich aber Gelegenheit dazu gegeben hätten, daß wider des Königs ausdrücklichen Befehl aus Protestanten römisch-katholischen Glaubensgenossen gemacht worden wären. Dies habe der Generalfiskal berichtet. Sie fragten nun an, ob die römisch-katholischen Schulen bleiben oder welche andere Antwort sie dem Generalfiskal geben sollten. Der König schrieb an den Rand: »Die Religionen Müsen alle Tolleriret werden, und Mus der Fiscal nuhr das Auge darauf haben, das keine der andern abtrug Tuhe, den hier mus ein jeder nach Seiner Fasson Selich werden« (A.F. Büsching: Charakter Friedrichs II., Königs von Preußen [Halle 1788], S. 118; weitere Parallelen dieses Wortes in der Weltliteratur vgl. Büchmann).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fasson — Fasson, s. Façon …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fasson — (frz. façon, spr. faßóng), Form; Art und Weise; Lebensart; sans façons (spr. ßang), ohne Umstände; façon de parler (spr. dĕ parleh), bloße Redensart, leere Worte …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Fasson — Fasson(franzausgesprochen)nf 1.ausder(dem)Fassongeraten(gehen)=dicklich,rundlichwerden.MeintdenZuschnittderKleidung,danachauchdieäußereGestalt.1900ff. 2.nachseinereigenenFassonseligwerden=aufeigeneWeisehandeln.GehtzurückaufeineRandbemerkungFriedri… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Fasson — Sf Form, Machart per. Wortschatz fach. (15. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. façon, dieses aus l. factio ( ōnis) das Machen , zu l. facere (factum) machen, tun . Gleichen Ursprungs ist Fashion Mode (aus ne. fashion). Die deutsche Schreibweise… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Fasson — »Form, Muster; ‹Zu›schnitt«: Das Fremdwort wurde im 16. Jh. aus gleichbed. frz. façon entlehnt, das auf lat. factio (factionem) »das Machen; die Eigenart, etwas zu tun« zurückgeht (vgl. ↑ Fazit) …   Das Herkunftswörterbuch

  • Fasson — Aufschlag; Revers; Weise; Formgebung; Art; Stil; Form; Gestalt * * * Fas|son1 〈[ sɔ̃:] od. [ sɔ̣ŋ] f. 10; österr. a. [ so:n] f. 20〉 1. Art u. Weise …   Universal-Lexikon

  • Fasson — Fas|son 〈 [ sɔ̃:] od. umg. [ sɔ̣ŋ] f.; Gen.: , Pl.: s, österr. a. [ so:n] ; Gen.: , Pl.: en〉 oV 1. Art u. Weise, Form, Muster; einer Sache Fasson geben 〈a. fig.〉 sie in die rechte Form bringen, an dem ihr zustehenden Platz einordnen; aus der… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Fasson — This is a surname of post medieval French Huguenot protestant origins. Recorded in a wide variety of spellings including Fassan, Fasson, Fashin, Fashion, and Fazan, it derives from the word facan , which in medieval France originally described… …   Surnames reference

  • Fasson — die Fasson, s (Oberstufe) normale Form eines Kleidungsstückes Beispiele: Der Pullover war durch das viele Waschen aus der Fasson geraten. Die Fasson des Anzugs ist inzwischen unmodern geworden …   Extremes Deutsch

  • Fasson — 1Fas|son [fa sõ:, schweiz. u. österr. meist fa so:n] die; , Plur. s, schweiz. u. österr. en <aus gleichbed. fr. façon, dies aus lat. factio »das Machen, Handeln« zu facere »machen, tun«>: 1. a) die bestimmte Art u. Weise (des Zuschnitts,… …   Das große Fremdwörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”