Feuerprobe
Die Feuerprobe bestehen: sich unter schwierigen Verhältnissen bewähren. Die Redensart ist nicht, wie Grimm (Deutsches Wörterbuch Band 3, Spalte 1600) annimmt, auf ein mittelalterliches Gottesurteil zurückzuführen, sondern auf die Prüfung der Edelmetalle, besonders des Goldes, durch Feuer. Den Anlaß zur Bildung gibt die Stelle in den Spr 17,3, die im Luthertext lautet: »Wie das Feuer Silber und der Ofen Gold, also prüft der Herr die Herzen«; vgl. ähnliche Stellen bei Sach 13, 9; 1 Petr 1,7 und Offb 3, 18. Auch dem Altertum war das Bild des durch Feuer geläuterten Goldes geläufig (z.B. Ovid, ›Tristia‹, 1. Buch, 4. Kapitel, V. 25). In Grimmelshausens Roman ›Simplicissimus‹ (I, Kapitel 7) sagt der Held: »Harre mein Herr, ich hab die Prob des Feuers überstanden«. Die Bedeutung ›Gottesurteil‹ erscheint erst sekundär 1746 bei Gellert. Seit langer Zeit wird die Redensart nur noch bildlich verwendet, wie auch einige literarische Zeugnisse belegen: »... in der Feuerprobe der Kritik sich in lauter Dunst auflösen« (I. Kant: Werke [1838-39], 2, S. 330); »Großes Glück ist die Feuerprobe des Menschen« (Jean Paul: ›Leben Fibels‹ [1812], S. 43), Eisen. Vgl. auch französisch ›subir l'épreuve du feu‹.
• A. ERLER: Artikel ›Gottesurteil‹, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte I, Spalte 1769-1773.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Feuerprobe — • Feuerprobe die Feuerprobe bestehen »sich zum ersten Mal in harter Praxis bewähren« Mit »Feuerprobe« war ursprünglich die im Feuer vorgenommene Prüfung des Goldes auf seine Reinheit gemeint. Danach bezeichnete »Feuerprobe« auch ein Verfahren zum …   Das Herkunftswörterbuch

  • Feuerprobe — Feuerprobe, 1) Untersuchung eines Erzes auf trockenem Wege; 2) eine Art des Gottesurtheils, s.d …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Feuerprobe — Feuerprobe, Untersuchung der Echtheit eines Körpers durch Feuer; dann eine Art der Gottesurteile (s. Ordalien) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Feuerprobe — Feuerprobe, eine Art der Gottesurteile (s.d.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Feuerprobe — Feuerprobe, siehe Gottesgerichte, Ordalien …   Damen Conversations Lexikon

  • Feuerprobe — Feuerprobe, s. Ordalien …   Herders Conversations-Lexikon

  • Feuerprobe — Sf per. Wortschatz fach. (17. Jh.) Hybridbildung. Zuerst nur für Läuterung des Goldes im Feuer gebraucht (biblisch: Weish. 3, 6), seit dem 18. Jh. für das mittelalterliche Gottesurteil (bei dem ein glühendes Eisen berührt werden mußte) und dann… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Feuerprobe — Illustration im Rituale Romanum der Stiftsbibliothek Lambach (12. Jahrhundert) Die Feuerprobe ist ein archaisches Element der Gerichtsbarkeit, bei der eine Aussage durch Feuer bekräftigt wird, welches durch göttliche Hilfe keine schwere… …   Deutsch Wikipedia

  • Feuerprobe — die Feuerprobe, n (Oberstufe) Ereignis, bei dem sich jmd., etw. bewähren muss Synonyme: Bewährungsprobe, Feuertaufe Beispiel: Der Sportler hat seine Feuerprobe bestanden und seinen ersten Turnierstart erfolgreich hinter sich gebracht …   Extremes Deutsch

  • Feuerprobe — Bewährungsprobe; Nagelprobe; harte Prüfung; Feuertaufe * * * Feu|er|pro|be 〈f. 19〉 1. 〈Met.〉 Prüfung von Metallen durch Feuereinwirkung 2. Feueralarm zur Übung 3. 〈im MA〉 ein Gottesurteil, bei dem dem Angeschuldigten ein Stück glühendes Eisen auf …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”