Fiasko
Fiasko machen (erleiden): Mißerfolg haben, scheitern, durchfallen, zunächst von mißglückten Bühnenaufführungen gebraucht, dann auch auf das Scheitern geschäftlicher Unternehmungen übertragen. Ausgangspunkt der Redensart ist französisch bouteille = Flasche, was in der Schülersprache die Bedeutung von ›Fehler, Schnitzer, Bock‹ hat; vgl. die französische Redensart ›faire une bouteille‹ = einen Bock schießen (in der Schülersprache heute nicht mehr gebräuchlich), Bock. Das Italienische hat diese Wendung mit ›far fiasco‹ übersetzt. Nach 1837 ist der Ausdruck aus dem Französischen ›faire fiasco‹ zu uns gelangt; den deutschen Mundarten ist er weitgehend fremd geblieben.
   Die Wendung ›far fiasco‹ tauchte zuerst im venezianischen Dialekt auf. Sie beruht auf der Tatsache, daß es der Kunst eines erfahrenen Handwerkers bedarf, um gelungene Gläser herzustellen. Wenn Laien oder Lehrlinge der Glasbläserkunst ein Trinkgefäß oder anderes Glasgefäß herzustellen versuchten, kam meist nichts anderes heraus als eine gewöhnliche Flasche – zum großen Vergnügen der Umstehenden, die jeden weiteren Versuch und Fehlschlag mit Gelächter und dem Ruf ›Altro fiasco! Altro fiasco!‹ begleiteten. ›Far fiasco‹ wurde so gleichbedeutend mit: etwas Mißratenes produzieren.
   Diese Gleichsetzung des Begriffs ›Flasche‹ mit einem Fehlschlag, über den andere lachen, wurde so selbstverständlich, daß der Begriff in diesem Sinne auch auf andere Gebiete übertragen wurde, z.B. auf Künstler im Theater, wenn sie falsche Töne produzierten oder auf andere Weise das Mißfallen des Publikums erregten. Selbst wenn der Sänger nur einen einzigen falschen Ton herausbrachte, waren die Worte ›Ola, Ola, fiasco!‹ zu hören. Und obendrein wurde dem Schauspieler oder Sänger am Schluß der Vorstellung an Stelle eines Lorbeerkranzes eine Flasche als Sinnbild des Versagens umgehängt.
   Im Deutschen hat sich die Wendung So ein Fiasko im Sinne von ›Fehlschlag, Reinfall, Versagen‹ auf allen Gebieten durchgesetzt, Flasche.
• TERRY, BUSK, O'CONNEL, KREBS, PLATT, MACCULLOCH, LEDGER: ›To make fiasco‹, in: Notes & Queries 6.8 (1883), S. 17, 116-115, 237; H. SABERSKY: ›Fiasko machen‹, in: Zeitschrift des allgemeinen deutschen Sprachvereins 21 (1906), S. 274; N.O. HEINERTZ: ›Far fiasco‹, in: Moderna Sprak 44 (1950), S. 2-14; L. RÖHRICH: Flaschen, in: Jeggle/Korff/Scharfe/Warneken (Hrsg.): Volkskultur in der Moderne (Hamburg 1986), S. 332-346.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fiasko — Fiasko …   Deutsch Wörterbuch

  • Fiasko — Sn Mißerfolg, Reinfall erw. stil. (19. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus it. (far) fiasco durchfallen , eigentlich Flasche [machen]) , zu it. fiasco m. Flasche aus spl. flasco m. Weinkrug , aus wg. * flaska Flasche . Zunächst als Fiasko machen… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • fiasko — fiãsko dkt. Pati̇̀rti fiãsko …   Bendrinės lietuvių kalbos žodyno antraštynas

  • Fiasko — (ital.), Flasche; in Toskana früher Weinmaß = 2,279 l, Ölmaß = 2,089 l, in Modena Weinmaß = 2,082 l. – Die Redensart F. machen, wohl von der Zerbrechlichkeit des Glases hergeleitet, in der Theatersprache s.v.w. gänzlichen Mißerfolg haben; auch… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Fiasko — Das seit dem 19. Jh. bezeugte Wort bedeutet »Misserfolg, Zusammenbruch«. Es war zunächst nur in der Bühnensprache gebräuchlich für Theaterstücke, die beim Publikum nicht ankommen. Es ist – vielleicht unter frz. Einfluss – entlehnt aus it. fiasco… …   Das Herkunftswörterbuch

  • fiasko — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. n IIa, zwykle w lp {{/stl 8}}{{stl 7}} całkowite niepowodzenie jakiegoś przedsięwzięcia; niepowodzenie, klapa : {{/stl 7}}{{stl 10}}Rokowania zakończyły się fiaskiem. <wł.> {{/stl 10}} …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Fiasko — Als Fiasko bezeichnet man einen Reinfall, Misserfolg oder Zusammenbruch. Das Wort leitet sich vom italienischen fiasco ab, das auch eine bauchige Strohflasche (mit Stroh umflochtene Glasflasche, häufig für Chianti) bezeichnet. Noch bis ins 18.… …   Deutsch Wikipedia

  • Fiasko — Verlust; Debakel; Pleite; Niederlage * * * Fi|ạs|ko 〈n. 15〉 1. Durchfallen eines Theaterstückes od. eines Künstlers 2. 〈allg.〉 Misserfolg, Zusammenbruch ● ein Fiasko erleben, erleiden scheitern; die Vertragsverhandlungen endeten in, mit einem… …   Universal-Lexikon

  • fiasko — n II, N. fiaskokiem; lm D. fiask «niepowodzenie, nieudanie się czegoś, przegrana, krach» Fiasko aktora, zawodnika. Fiasko przedsięwzięć, zamierzeń. Narazić się na fiasko. Plany skończyły się fiaskiem. ‹wł.› …   Słownik języka polskiego

  • Fiasko — das Fiasko, s (Aufbaustufe) großer Misserfolg, der mit Enttäuschung verbunden ist Synonyme: Desaster, Blamage, Fehlschlag, Katastrophe, Armageddon (geh.), Debakel (geh.), Waterloo (geh.), Reinfall (ugs.), Topflop (ugs.), Pleite (ugs.) Beispiel:… …   Extremes Deutsch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”