Friedenspfeife
Mit jemandem die Friedenspfeife rauchen, scherzhafte Redensart für eine friedliche Zusammenkunft zweier Parteien nach einem Streit. Die Friedenspfeife (französisch calumet, verballhornt aus ›chalumeau‹ = Schilfrohr) diente bei den Mani in Yucatán, aber auch bei den Azteken zunächst der Zwiesprache mit den Göttern. Sie war bei den Indianervölkern Amerikas das zentrale Symbol eines geregelten, nach strengen und bedeutungsvollen Riten vollzogenen Kultes und galt als Geschenk des Großen Geistes Manitu, das die Menschen zur Friedfertigkeit verpflichtete. Sie spielte auch bei den Friedensverhandlungen der nordamerikanischen Indianer eine wichtige Rolle. Sie wurde von einem Häuptling mit einigen Zügen angeraucht und dann an die übrigen Teilnehmer der Verhandlungen weitergereicht. Sie war das Symbol für die während der Zusammenkünfte herrschende Waffenruhe. Von diesem Brauch der Indianer, an dem auch Europäer teilgenommen haben, stammt die Redensart; sie wurde bei uns vor allem durch die Indianerromane Coopers und Karl Mays bekannt. Doch ist sie bereits bei Graf Friedrich Leopold v. Stolberg (1750-1819) bezeugt: »Lad ein den Freund zur Friedenspfeife«. Pfeife.
• STIEGLITZ IN STEGLITZ (sic): Die Friedenspfeife in rhythmischen Ringelwölkchen allen sinnigen Tabaksfreunden vorgeraucht (Berlin-Steglitz 1893) (eine Sammlung von Tabak- und Raucherliedern).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Friedenspfeife — (Calumet), bei den Nordamerikanern eine buntverzierte hölzerne Tabakspfeife, etwa 4 Fußlang, die bei Friedensunterhandlungen der Anführer mit einigen Zügen anraucht u. dann dem Abgesandten, so wie anderen Vornehmen, zum Fortrauchen reicht …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Friedenspfeife — (franz. Calumet, Nebenform von chalumeau [lat. calamellus], Schilfrohr), eine große, mit bunten Federn und geflochtenen Haaren verzierte, aus einer amerikanischen Rohrart hergestellte Tabakspfeife (s. Tafel »Rauchgeräte I«, Fig. 26), die bei den… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Friedenspfeife — Friedenspfeife, Calumet, die bei Friedensverhandlungen von den nordamerik. Indianern zum Weiterrauchen herumgereichte verzierte lange Pfeife …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Friedenspfeife — Friedenspfeife, Calumet, die Tabakspfeife, welche bei einigen nordamerikan. Stämmen bei dem Abschlusse von Friedensverträgen oder bei Zusammenkünften mit Fremden geraucht wird …   Herders Conversations-Lexikon

  • Friedenspfeife — Friedenspfeife,die:dieF.rauchen:⇨versöhnen(II) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Friedenspfeife — ↑Kalumet …   Das große Fremdwörterbuch

  • Friedenspfeife — Indianerpfeifen Die Friedenspfeife (Lakota: Chanunpa Wakan) oder Kalumet ist noch heute ein bekanntes und gebräuchliches Symbol für eine Streitschlichtung. Die Friedenspfeife wurde früher „Heilige Pfeife“ genannt und diente mehreren indianischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedenspfeife — Frie|dens|pfei|fe 〈f. 19〉 Tabakspfeife der nordamerikanischen Indianer, die beim Friedensschluss reihum geraucht wurde ● 〈danach umg.; fig.〉 die Friedenspfeife rauchen Frieden schließen Siehe auch Info Eintrag: Friedenspfeife info! * * *… …   Universal-Lexikon

  • Friedenspfeife — *1. Die Friedenspfeife mit einem rauchen. *2. Sie haben die Friedenspfeife (noch nicht) miteinander geraucht. Diese Redensarten beziehen sich auf die Form, unter der die Indianer Nordamerikas Frieden schliessen, was eben dadurch geschieht, dass… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Friedenspfeife — die Friedenspfeife, n (Oberstufe) von Indianern benutzter Gegenstand, der als Symbol für eine Streitschlichtung gilt Beispiel: Er hat die Friedenspfeife mit berauschenden Kräutern mit einem Indianerstamm geraucht …   Extremes Deutsch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”