Fuchtel
Einen unter die Fuchtel nehmen: ihn in strenge Zucht nehmen; unter jemandes Fuchtel stehen, unter der Fuchtel sein, unter die Fuchtel kommen: gehorchen müssen. Die Fuchtel ist ursprünglich ein Fechtdegen mit stumpfer, breiter Klinge, frühneuhochdeutsch auch ›fochtel‹, im 16. Jahrhundert gebildet aus ›vëhten‹; sie wurde später zum Sinnbild strenger militärischer Zucht. In Süddeutschland sagt man noch heute (z.B. beim Würfelspiel), ›Heraus mit der Fuchtel!‹. In Frankreich und England ist eine ähnliche Redensart gebräuchlich: ›être sous la férule‹, ›to be under a person's ferule‹, wörtlich: unter dem Lineal sein, weil dies in der Schule als Züchtigungsinstrument benutzt wurde.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fuchtel — ist der Familienname folgender Personen: Hans Joachim Fuchtel (* 1952), deutscher Politiker (CDU) Fuchtel bezeichnet Meissner Fuchtel, eine regionale Gebäckspezialität aus Meißen ein Degen mit breiter Klinge, siehe Degen im übertragenen Sinne… …   Deutsch Wikipedia

  • Fuchtel — Sf erw. obs. (16. Jh.) Stammwort. Frühneuhochdeutsch zu fechten gebildet. Als Fechtdegen wird es zum Symbol soldatischer Zucht, dann allgemein für Herrschaft (umgangssprachlich). Dazu unter der Fuchtel und (herum)fuchteln vor allem in bildlichem… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Fuchtel — Fuchtel, veraltet für Degen; daher Fuchteln, 1) Jemand mit flacher Degenklinge wiederholte Schläge auf den Rücken geben; sonst Strafe für Unteroffiziere u. Junker; 2) von Pferden, beim Gehen die Vorderfüße nicht gerade aufheben u. niedersetzen,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Fuchtel — Fuchtel,die:1.⇨Xanthippe–2.unterder/seinerF.haben:⇨beherrschen(I,1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Fuchtel — die Fuchtel, n (Oberstufe) ugs.: strenge Disziplin, Zucht Beispiel: Sie ist ein fürchterlicher Drachen und hat ihren Ehemann vollkommen unter ihrer Fuchtel. Kollokationen: unter jmds. Fuchtel sein jmdn. unter die Fuchtel nehmen jmdn. unter der… …   Extremes Deutsch

  • Fuchtel — Fụch|tel 〈f. 21〉 Degen mit breiter Klinge ● unter jmds. Fuchtel stehen 〈umg.〉 unter jmds. strenger Aufsicht, unter seinem Einfluss [<frühnhd. fochtel, fuchtel; → fechten] * * * Fụch|tel, die; , n [älter = breiter Degen; dann: Schlag mit der… …   Universal-Lexikon

  • Fuchtel — fechten: Das westgerm. Verb mhd. vehten, ahd. fehtan, niederl. vechten, engl. to fight ist wahrscheinlich verwandt mit lat. pectere »kämmen«, griech. péktein »kämmen« und lit. pèšti »rupfen, zausen« (vgl. ↑ Vieh), hat also seine Bedeutung wie ↑… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Fuchtel — Fụch·tel die; , n; gespr, meist pej; 1 jemanden unter der / seiner Fuchtel haben streng über jemanden (besonders einen Verwandten) herrschen 2 jemand ist / steht unter jemandes Fuchtel jemand wird von jemandem (ständig) bevormundet und wehrt… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Fuchtel — *1. Eine wilde Fuchtel sein. Ein wildes, freches Frauenzimmer. *2. Einen unter der Fuchtel haben. In strenger Zucht. *3. Heraus mit der Fuchtel. (Rottenburg.) D.h. mit der Sprache, mit der Farbe …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Fuchtel — Fuchtelf 1.Prostituierte.Führtüber»fechten«zurückauf»⇨fegen3«.19.Jh. 2.mannstolleweiblichePerson;Herumtreiberin.19.Jh. 3.alte,böseFrau.⇨Fege2.19.Jh.,vorwiegendoberd. 4.jnunterdieFuchtelbringen=dafürsorgen,daßjdinstrengeZuchtkommt.»Fuchtel«istderFe… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”