Gängelband
Einen am Gängelband führen: ihn nach seinem Willen leiten wie ein Kind, das noch nicht allein gehen kann; am Gängelband gehen: sich von fremdem Willen leiten lassen. Das Gängelband, im Deutschen seit 1716 lexikalisch gebucht, ist das Band, an dem Kinder beim Laufenlernen festgehalten werden. Es ist benannt nach dem seit Luther bezeugten Verbum ›gängeln‹ = ein Kind laufen lehren, was ebenfalls im übertragenen Sinne angewendet wird. Die Redensart erscheint seit dem 18. Jahrhundert, z.B. bei Graf L.v. Stolberg (1750-1819):
   Leite mich (Natur) an deiner Hand
   Wie ein Kind am Gängelband,
bei Schiller (›Fiesko‹ III, 2): »tief unten den geharnischten Riesen Gesetz am Gängelbande zu lenken«;
   Da ihr noch die schöne Welt regieret,
   An der Freude leichtem Gängelband
   Selige Geschlechter noch geführet
   (›Die Götter Griechenlands‹, V. 1ff.);
bei A.v. Platen (1796-1835): »daß Nicolette dich an ihrer Launen Gängelbande führt«. Vereinzelt steht für Gängelband auch ›Gängelriemen‹, so in der deutschen Übersetzung von Richardsons Roman ›Clarissa‹ (erschienen 1748, VII,531): »sie wollen mit mir umgehen, wie mit einem kleinen Kinde in einem Gängelriemen«. Auch in der rheinischen Mundart ist Gängelriemen gebräuchlich. Vgl. auch die Redensart ›Einen am Bändel herumführen‹, Band.
• I. WEBER-KELLERMANN: Die Kindheit (Frankfurt/M. 1979), S. 34-36.}
Am Gängelband führen. Carl Fürst von Liechtenstein mit Gemahlin und Sohn, Schabblatt vom Nik. Rhein, nach dem Gemälde von H. Füger, 1792. Aus: Hilde Spiel: Fanny von Arnstein oder Die Emanzipation. Ein Frauenleben an der Zeitenwende 1758-1818, Frankfurt a.M. 1962, Abbildung S. 216f..

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gängelband — Gängelband,das:amG.haben/führen:⇨beherrschen(I,1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Gängelband — Peter Paul Rubens (1577 1640): Der Künstler mit seiner Frau Hélène Fourment und ihrem Sohn Peter Paul. Öl auf Leinwand, 204,2x159,1cm (um 1639, The Metropolitan Museum of Art, New York) Hélène hält ihren Sohn, der einen Fallhut trägt, am… …   Deutsch Wikipedia

  • Gängelband — gängeln »ein Kind gehen lehren, am Gängelband führen«: Das seit dem 16. Jh. bezeugte Verb ist eine Iterativbildung zu dem im Nhd. untergegangenen Verb mhd. gengen »gehen machen; losgehen«, das zu der Wortgruppe von 1↑ Gang gehört. Zus. Gängelband …   Das Herkunftswörterbuch

  • Gängelband — 1. Am Gängelband führt man keine Männerhand. 2. Ein Gängelband ist nur für Kinder. *3. Einen am Gängelbande führen. Frz.: On le mène à la lisière. – Tenir quelqu un par les cordons. *4. Er lässt sich am Gängelbande führen. Frz.: Il se laisse… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Gängelband — Gạ̈n|gel|band 〈n. 12u〉 Gürtel mit Schulterbändern, mit dem man Kinder hält, die noch nicht richtig gehen können ● jmdn. am Gängelband führen, halten 〈fig.〉 ihn bevormunden, abhängig, unselbstständig halten * * * Gạ̈n|gel|band, das <Pl.… …   Universal-Lexikon

  • Gängelband — Gạ̈n·gel·band das; meist in jemanden am Gängelband haben / halten pej; jemanden bevormunden, gängeln …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Gängelband — Gạ̈n|gel|band, das; [e]s, ...bänder; jemanden am Gängelband führen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Gängelband — Gängelbandn 1.jnamGängelbandführen=jnbevormunden.MeintdasBand,andemdasKindgehenlernt.EtwaseitAnfangdes18.Jhs. 2.amGängelbandgehen=sichvonfremdemWillenleitenlassen.1800ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Gängelband, das — Das Gängelband, des es, plur. die bänder, dasjenige Band, woran man die Kinder gängelt, d.i. sie gehen lehret; das Führband oder Leitband, der Laufzaum, das Laufband …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Jemanden am Gängelband führen \(oder: haben, halten\) — Jemanden am Gängelband führen (oder: haben; halten); am Gängelband gehen   »Gängelband« hieß früher ein Band, an dem ein Kind beim Laufenlernen geführt und zugleich festgehalten wird. Die Wendung »jemanden am Gängelband führen/haben/halten«… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”