Gardine


Gardine
Hinter die schwedischen Gardinen kommen: ins Gefängnis, hinter Schloß und Riegel kommen, eingesperrt werden. Diese jüngere Redensart entstammt der Gaunersprache. Gardine steht verhüllend für die Gitter der Gefängniszellen; schwedisch heißen die Gardinen vielleicht in Erinnerung an die Gewalttätigkeit der Schweden im Dreißigjährigen Krieg, vgl. den ›Schwedentrunk‹ ( eintränken). Wahrscheinlicher ist aber der Zusammenhang mit den Eisenimporten aus Schweden. Der Stahl, der aus Schweden kam, galt als besonders gut und haltbar; er wurde deshalb für die Gefängnisgitter verwendet.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gardine — Sf std. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus mndl. gardine Bettvorhang , dieses aus frz. courtine, aus kirchen l. cortīna Vorhang , einem substantivierten Adjektiv zu l. cōrs Einzäunung, Hofraum , aus l. cohors; dieses wiederum ist eine… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Gardine — »Fenstervorhang«: Das seit dem 16. Jh. im niederd. Sprachraum bezeugte, über niederl. gordijn aus frz. courtine entlehnte Wort bezeichnete ursprünglich (bis ins 19. Jh.) den »Bettvorhang«. Das zeigt noch die im 18. Jh. aufgekommene… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Gardine — (franz.), Vorhang. Daher Gardinenpredigt. Vorwürfe, Verweise, die eine Ehefran ihrem Manne (hinter den Gardinen) im Bett, überhaupt ohne Zeugen u. bei nächtlicher Weile macht …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gardīne — (v. ital. cortina), Vorhang, im engern Sinne Fensterbehang, dessen erster Gebrauch mit der Einführung von Musselin , Spitzen und Tüllstoffen im Zusammenhange steht. Diese kamen im 18. Jahrh. als gestickte, gewebte und bedruckte Baumwollgewebe aus …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gardine — Gardīne (vom mittellat. cortina), Fenster , Bettvorhang; Gardinenpredigt, Strafrede, die der Gatte von der Gattin hinter der G. (d.h. ohne Zeugen) bekommt …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Gardine — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Vorhang Bsp.: • Sie schloss den Vorhang …   Deutsch Wörterbuch

  • Gardine — Aufhängen von Gardinen, 1955 Eine Gardine ist ein dekorativer Blickschutz aus dünnen Textilien. Es werden häufig klassische Materialien wie Baumwolle, Leinen und Seide eingesetzt. Mit der Entwicklung von optisch sehr ansprechenden und sehr… …   Deutsch Wikipedia

  • Gardine — Vorhang * * * Gar|di|ne [gar di:nə], die; , n: Vorhang aus leichtem Stoff für die Fenster: die Gardinen aufhängen, abnehmen, zuziehen; sie haben noch keine Gardinen vor den Fenstern. Zus.: Spitzengardine. * * * Gar|di|ne 〈f. 19〉 1. 〈urspr.〉… …   Universal-Lexikon

  • Gardine — die Gardine, n (Mittelstufe) ein sehr leichter, meist weißer Vorhang am Fenster Beispiele: Der Wind bewegte die Gardine. Zieh die Gardinen zu! Kollokation: Gardinen aufhängen …   Extremes Deutsch

  • Gardine — Marquisette, Store; (schweiz.): Storen; (österr., schweiz., sonst landsch. veraltend): Vorhang; (schweiz., landsch. veraltend): Rideau. * * * Gardine,die:1.〈Fensterbehang〉Store·Vorhang+Scheibengardine·Übergardine–2.hinterschwedischenGardinensitzen… …   Das Wörterbuch der Synonyme


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.