ankerben
Einem etwas ankerben: ihm etwas nachtragen, Kerbholz.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ankerben — Wenn man lange genug angekerbt hat, muss man endlich abrechnen …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Schwendung — Schwendbau ist eine im Laubwaldgürtel der Erde, primär in Eurasien, aber auch in Schwarzafrika verbreitete Form des Ackerbaus. Schwenden bezeichnet das Befreien von potenziellem Ackerland (historisch gesehen seltener von Weiden) von unerwünschtem …   Deutsch Wikipedia

  • An-kerben — An kêrben, verb. reg. act. 1) Anfangen zu kerben. 2) Vermittelst eines Kerbes an etwas bemerken. Etwas ankerben, es an das Kerbholz schneiden. Daher die Ankerbung …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Kerben — Kêrben, verb. reg. act. überhaupt schneiden, in welcher Bedeutung es veraltet ist, indem in Einem Falle dafür in den gemeinen Mundarten mit dem vorgesetzten Zischlaute noch scherben üblich ist, S. dasselbe. In engerer Bedeutung, eine Kerbe oder… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Kerbholz — Das Kerbholz oder der ›Kerbstock‹ war vor der Einführung schriftlicher Rechnungslegung das wichtigste Gerät zur Aufzeichnung von Lieferungen und Arbeitsleistungen. Aus dem modernen Wirtschaftsleben ist der Gebrauch von Kerbhölzern freilich… …   Das Wörterbuch der Idiome

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”