anmachen
Etwas (jemand) macht einen (echt) an: jemand findet starkes Gefallen an einer Sache oder Person.
   Jemanden anmachen: jemanden ansprechen und ihm zeigen, daß man an ihm Gefallen gefunden hat. Davon abgeleitet dann das Substantiv ›Anmache‹.
   Diese Wendungen sind speziell in der Jugend- und Szenensprache entstanden, sie gehen langsam in die normale Umgangssprache über; häufig auch der Ausruf: ›Das macht mich echt an!‹: das gefällt mir.
• C.P. MÜLLER-THURAU: Laß' uns mal 'ne Schnecke angraben: Sprache und Sprüche der Jugendszene (Düsseldorf – Wien 1984).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anmachen — Ánmáchen, verb. reg. act. welches nach den verschiedenen Bedeutungen der Wörter an und machen auch von verschiedenem Gebrauche ist. 1) Ein Ding mit dem andern verbinden, doch nur als ein allgemeiner Ausdruck, der die eigentliche Art und Weise der …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • anmachen — V. (Grundstufe) ugs.: in Betrieb setzen Synonyme: anschalten, anstellen, einschalten Beispiel: Es ist dunkel, kannst du das Licht anmachen? Kollokation: den Fernseher anmachen anmachen V. (Grundstufe) ugs.: bewirken, dass etw. brennt Beispiel:… …   Extremes Deutsch

  • anmachen — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • einschalten Bsp.: • Er schaltete das Radio ein …   Deutsch Wörterbuch

  • anmachen — ạn·ma·chen (hat) [Vt] 1 etwas anmachen besonders das Licht, ein elektrisches Gerät oder einen Motor in Funktion setzen ≈ einschalten <den Fernseher, den Herd, das Licht anmachen> 2 etwas anmachen Feuer in etwas machen, damit Hitze entsteht …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • anmachen — aufgeilen (umgangssprachlich); antörnen (umgangssprachlich); erregen; heiß machen; ansexen (umgangssprachlich); anturnen (umgangssprachlich); einschalten; …   Universal-Lexikon

  • anmachen — 1. anbinden, anbringen, aufhängen, befestigen, festbinden, festhalten, festmachen, festschnüren. 2. a) andrehen, anschalten, anstellen, anwerfen, einschalten; (südd., österr.): aufdrehen; (ugs.): anknipsen. b) anblasen, anbrennen, anfachen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • anmachen — 1. jemanden Ansprechen ♦ So machen die Beachgirls im Video die Jungs an; 2. jemanden dauernd belästigen ♦ einen Menschen wegen seines fremdländischen Aussehens anmachen …   Jugendsprache Lexikon

  • Anmachen — *1. Dear thät eim anmache, schwarz sei weis. (Ulm.) *2. Er lässt sich anmachen wie Salat. – Kirchhofer, 255 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • anmachen — [o:machà](omacha) 1. anbringen, befestigen (a Türschuidl omacha...) 2. anmachen, zubereiten (an Wurstsalat omacha...) 3. Appetit auf etwas bekommen (der Kuacha macht mi o...) 4. anbaggern, sich jmdm. in eindeutiger Weise nähern (...mach mi ned so …   Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank

  • anmachen — sich jemandem nähern mit dem Ziel, mit ihm in’s Bett zu gehen. auch anquatschen, anwichsen …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”